Richten Sie den RADIUS-Server ein und konfigurieren Sie ihn dann so, dass er RADIUS-Anfragen vom Directories Management-Dienst akzeptiert.

Informationen zum Einrichten des RADIUS-Servers finden Sie in den Einrichtungs-Handbüchern Ihres RADIUS-Händlers. Notieren Sie die RADIUS-Konfigurationsinformationen, da Sie diese Informationen verwenden, wenn Sie RADIUS im Dienst konfigurieren. Den Typ der RADIUS-Informationen, die zum Konfigurieren von Directories Management erforderlich sind, finden Sie unter Konfigurieren der RADIUS-Authentifizierung in der Verzeichnisverwaltung.

Sie können einen sekundären Radiusauthentifizierungsserver einrichten, der für die Hochverfügbarkeit verwendet wird. Wenn der primäre RADIUS-Server nicht innerhalb des für die RADIUS-Authentifizierung konfigurierten Server-Timeouts antwortet, wird die Anfrage an den sekundären Server weitergeleitet. Wenn der primäre Server nicht antwortet, erhält der sekundäre Server alle zukünftigen Authentifizierungsanfragen.