Sie können mithilfe der Funktionen der vRealize Automation-Verzeichnisverwaltung einen Active Directory-Link Ihren Benutzerauthentifizierungs-Anforderungen gemäß konfigurieren.

Die Verzeichnisverwaltung bietet viele Optionen zur Unterstützung einer in hohem Maße angepassten Benutzerauthentifizierung.

Tabelle 1. Auswählen der Verzeichnisverwaltungs-Konfigurationsoptionen

Konfigurationsoption

Prozedur

Konfigurieren eines Links zu Active Directory.

  1. Konfigurieren eines Links zu Active Directory. Siehe Konfigurieren eines Active Directory über LDAP/IWA-Links.

  2. Wenn Sie vRealize Automation für Hochverfügbarkeit konfiguriert haben, finden Sie weitere Informationen unter Verzeichnisverwaltung für Hochverfügbarkeit konfigurieren.

(Optional) Erhöhen der Sicherheit eines auf Benutzer-ID und Kennwort basierenden Verzeichnis-Links durch Konfiguration einer bidirektionalen Integration mit Active Directory-Verbunddiensten.

Konfigurieren einer bidirektionalen Vertrauensstellung zwischen vRealize Automation und Active Directory

(Optional) Hinzufügen von Benutzern und Gruppen zu einem vorhandenen Active Directory-Link.

Hinzufügen von Benutzern oder Gruppen zu einer Active Directory-Verbindung.

(Optional) Bearbeiten der Standardrichtlinie, um benutzerdefinierte Regeln für einen Active Directory-Link anzuwenden.

Verwalten der Benutzerzugriffsrichtlinie.

(Optional) Konfigurieren von Netzwerkbereichen, um die IP-Adressen einzuschränken, über die die Benutzer sich beim System anmelden können, und Verwalten von Anmeldeeinschränkungen (Zeitüberschreitung, Anzahl der Anmeldeversuche vor einer Kontosperrung).

Hinzufügen oder Bearbeiten eines Netzwerkbereichs.