Wenn Sie eine bereitgestellte Maschine löschen, stehen ihre zugeteilten IP-Adressbereiche für nachfolgende Bereitstellungen zur Verfügung.

Wenn Sie eine Maschine mit einer statischen IP-Adresse löschen, wird dessen IP-Adresse für die Verwendung für andere Maschinen verfügbar gemacht. Nicht verwendete Adressen sind möglicherweise nicht sofort verfügbar, da der Vorgang zur Rückforderung statischer IP-Adressen alle 30 Minuten ausgeführt wird.

Wenn Sie eine Bereitstellung löschen, werden ihre IP-Adressen gelöscht. Der zugeteilter Adressbereich des Netzwerkprofils wird dann freigegeben und für nachfolgende Bereitstellungen verfügbar gemacht.

Wenn Sie einen IPAM-Drittanbieter verwenden, löscht vRealize Automation die zugehörigen IP-Adressen mithilfe des vRealize Orchestrator-Workflows im Plug-In bzw. Paket des IPAM-Drittanbieters.