XaaS-Blueprints sind vRealize Orchestrator-Workflows, die Ressourcen bereitstellen, Änderungen an bereitgestellten Ressourcen vornehmen oder sich als Dienste verhalten können, die Aufgaben in Ihrer Umgebung durchführen. Die Blueprints und die Ressourcenaktionen weisen mehrere Nuancen auf, die Sie verstehen müssen, wenn Sie Blueprints für Ihren Servicekatalog-Benutzer entwerfen.

Die folgenden Definitionen helfen Ihnen, die verwendeten Begriffe beim Arbeiten mit XaaS-Blueprints zu verstehen.

Benutzerdefinierte Ressource

Ein vRealize Orchestrator-Objekttyp, der als Ressource über die API eines vRealize Orchestrator-Plug-In freigelegt wird. Sie erstellen eine benutzerdefinierte Ressource, um den Ausgabeparameter eines XaaS-Blueprints für die Bereitstellung und einen Eingabeparameter einer Ressourcenaktion zu definieren.

XaaS-Blueprint-Komponente

Ein Blueprint für die Bereitstellung oder ein Blueprint, der nicht für eine Bereitstellung verwendet wird, den Sie auf der Design-Arbeitsfläche von Blueprint verwenden. Bei diesem Blueprint kann es sich auch um einen eigenständigen XaaS-Blueprint handeln.

Eigenständiger XaaS-Blueprint

Ein Blueprint für die Bereitstellung oder ein Blueprint, der nicht für eine Bereitstellung verwendet wird, der veröffentlicht wurde und direkt für den Servicekatalog vorgesehen ist.

Blueprint für die Bereitstellung

Ein Blueprint für die Bereitstellung, der einen vRealize Orchestrator-Workflow für das Bereitstellen von Ressourcen auf dem Ziel-Endpoint unter Verwendung der vRealize Orchestrator-Plug-In-API für den Endpoint ausführt. Fügen Sie z. B. virtuelle Netzwerkkarten zu einem Netzwerkgerät in vSphere hinzu. Um einen Blueprint für die Bereitstellung zu erstellen, benötigen Sie eine benutzerdefinierte Ressource, die den vRealize Orchestrator-Ressourcentyp definiert.

Wenn ein Servicekatalog-Benutzer diesen Typ von Katalogelement anfordert, stellt der Workflow das Element bereit und das bereitgestellte Element wird auf der Registerkarte Elemente gespeichert. Sie können Vorgänge für die Zeit nach der Bereitstellung für diese Art der bereitgestellten Ressourcen definieren. Zudem können Sie Blueprints skalierbar machen, indem Sie eine Instanz hinzufügen bzw. entfernen.

Blueprint, der nicht für eine Bereitstellung verwendet wird

Ein Blueprint, der nicht für eine Bereitstellung verwendet wird, führt einen vRealize Orchestrator-Workflow aus, um eine Aufgabe durchzuführen, für die die API nicht benötigt wird, um Änderungen an einem Endpoint vorzunehmen. Beispiel: Der ausgeführte Workflow generiert einen Bericht und sendet ihn anschließend per E-Mail oder postet ihn in einem Zielkommunikationssystem.

Wenn ein Servicekatalog-Benutzer diesen Typ von Katalogelement anfordert, führt der Workflow die Skript-Aufgabe durch, aber das Element wird nicht zur RegisterkarteElemente hinzugefügt. Sie können für diesen Typ von Blueprint keine Vorgänge nach der Bereitstellung durchführen. Sie können Blueprints, die nicht für eine Bereitstellung verwendet werden, als unterstützende Workflows in skalierbaren Blueprints verwenden. Beispiel: Sie können einen Blueprint erstellen, um einen Lastausgleichsdienst mit hoher Verfügbarkeit zu aktualisieren.

Zusammengesetzter Blueprint

Ein Blueprint, der mithilfe der Design-Arbeitsfläche erstellt wurde. Der zusammengesetzte Blueprint verwendet eine oder mehrere Komponenten. Zum Beispiel eine Maschinenkomponente, eine Softwarekomponente oder eine XaaS-Komponente. Wenn Sie ihn zu einem Dienst hinzufügen, wird er als Bereitstellung aufgelistet. Wenn Sie ihn zu einer Berechtigung hinzufügen, um ihn den Servicekatalog-Benutzern zur Verfügung zu stellen, wird er als ein zusammengesetzter Blueprint aufgelistet. Ein zusammengesetzter Blueprint kann über eine Blueprint-Komponente verfügen oder er kann eine ganze Anwendung mit mehreren Maschinen, Software und Netzwerken umfassen.

Ressourcenaktion

Ein Workflow, den Sie auf einem bereitgestellten Blueprint für die Bereitstellung ausführen können. Bei dem bereitgestellten Blueprint kann es sich um einen XaaS-Blueprint oder eine -Blueprintkomponente handeln, oder es kann ein Maschinentyp sein, den Sie einem vRealize Orchestrator-Ressourcentyp zugeordnet haben.