Wenn Sie Informationen für eine Ihrer Blueprint-Komponenten benötigen, um die Bereitstellung einer anderen Komponente abzuschließen, können Sie auf der Design-Arbeitsfläche eine explizite Abhängigkeit erstellen. Auf diese Weise können Sie die Bereitstellung staffeln, damit die abhängige Komponente nicht vorzeitig bereitgestellt wird. Explizite Abhängigkeiten steuern die Bereitstellungsreihenfolge und lösen während eines vertikalen oder horizontalen Skalierungsvorgangs stets abhängige Aktualisierungen aus.

Wenn Sie Blueprints mit mehreren Maschinen und Anwendungen entwerfen, benötigen Sie unter Umständen Eigenschaften von einer Maschine, um eine Installation auf einer anderen Maschine abzuschließen. Wenn Sie beispielsweise einen Webserver erstellen, benötigen Sie unter Umständen den Hostnamen des Datenbankservers, bevor Sie die Anwendung installieren und Datenbanktabellen instanziieren können. Wenn Sie eine explizite Abhängigkeit zuordnen, beginnt Ihr Datenbankserver mit der Bereitstellung, sobald Ihr Webserver die Bereitstellung abgeschlossen hat.

Um eine Abhängigkeit auf der Design-Arbeitsfläche zuzuordnen, ziehen Sie eine Linie von der abhängigen Komponente zu der Komponente, von der Sie abhängig sind. Wenn Sie damit fertig sind, weist die als Zweites zu erstellende Komponente einen Pfeil auf, der auf die Komponente zeigt, die zuerst erstellt werden soll. In der Abbildung „Steuern der Buildreihenfolge durch Zuordnen von Abhängigkeiten“ wird die abhängige Maschine erst bereitgestellt, wenn die primäre Maschine erstellt ist. Alternativ können Sie beide Maschinen für die gleichzeitige Bereitstellung konfigurieren und eine Abhängigkeit zwischen den Softwarekomponenten zeichnen.

Abbildung 1. Steuern der Buildreihenfolge durch Zuordnen von Abhängigkeiten


Zuordnen von Abhängigkeiten der Buildreihenfolge auf der Blueprint-Arbeitsfläche.


Wenn Sie Blueprints als skalierbar konfigurieren, empfiehlt es sich, Einzel-Layer-Blueprints zu erstellen, die andere Blueprints nicht wiederverwenden. Normalerweise werden Aktualisierungsprozesse während Skalierungsvorgängen durch implizite Abhängigkeiten ausgelöst. Beispielsweise Abhängigkeiten, die Sie beim Binden einer Softwareeigenschaft an eine Maschineneigenschaft erstellen. Implizite Abhängigkeiten in einem verschachtelten Blueprint lösen jedoch nicht immer Aktualisierungsprozesse aus. Wenn Sie verschachtelte Blueprints in einem skalierbaren Blueprint verwenden müssen, können Sie manuell Abhängigkeiten zwischen Komponenten in Ihrem verschachtelten Blueprint festlegen, um explizite Abhängigkeiten zu erstellen, die stets eine Aktualisierung auslösen.