Sie können die angegebenen Ressourcenzuordnungen für virtuelle vSphere-, vCloud Director- oder vCloud Air-Maschinen verwenden oder Sie können benutzerdefinierte Skriptaktionen oder Workflows für vRealize Orchestrator erstellen, um zusätzliche Katalogressourcentypen von vRealize Automation zu Bestandslistentypen von vRealize Orchestrator zuzuordnen.

Ressourcenzuordnungen bereitgestellt mit vRealize Automation

vRealize Automation enthält Ressourcenzuordnungen für virtuelle IaaS vSphere-Maschinen, IaaS vCloud Director und Bereitstellungen.

vRealize Automation enthält Skriptaktionen für Ressourcenzuordnungen von vRealize Orchestrator für jede der bereitgestellten XaaS-Ressourcenzuordnungen. Skriptaktionen für die angegebenen Ressourcenzuordnungen sind im Paket com.vmware.vcac.asd.mappings des eingebetteten vRealize Orchestrator-Servers zu finden.

Wenn Sie eine Ressourcenaktion erstellen, die auf einem bereitgestellten zusammengesetzten Blueprint ausgeführt wird, der einem vRealize Orchestrator-Workflow mit vCACAFE:CatalogResource als einen Eingabeparameter verwendet, wird die Bereitstellungszuordnung als der Eingaberessourcentyp angewendet. Die Bereitstellungszuordnung wird nur angewendet, wenn der ausgewählte Workflow vCACAFE:CatalogResource als einen Eingabeparameter enthält. Wenn Sie beispielsweise eine Aktion erstellen, um eine Ressourcenaktion im Namen eines Benutzers anzufordern, ist „Bereitstellung“ der Ressourcentyp auf der Registerkarte „Eingaberessource“, da dieser Workflow vCACAFE:CatalogResource verwendet.

Die IaaS vCD VM- und IaaS VC VirtualMachine-Ressourcenzuordnungen werden von einer Aktion verwendet, um die virtuellen Maschinen, die mit der IaaS-Ressource übereinstimmen, der virtuellen vRealize Orchestrator vSphere- oder vCloud Director-Maschine zuzuordnen.

Entwicklung von Ressourcenzuordnungen

Je nach Ihrer Version von vRealize Orchestrator können Sie entweder einen Workflow oder eine Skriptaktion für vRealize Orchestrator erstellen, um Ressourcen zwischen vRealize Orchestrator und vRealize Automation zuzuordnen.

Sie entwickeln eine Ressourcenzuordnung, indem Sie einen Eingabeparameter vom Typ Properties, verwenden, der ein Schlüssel-Wert-Paar, das die bereitgestellte Ressource definiert, und einen Ausgabeparameter eines vRealize Orchestrator-Bestandstyps, der vom entsprechenden Plug-In für vRealize Orchestrator erwartet wird, enthält. Die für die Zuordnung verfügbaren Eigenschaften richten sich nach dem Typ der Ressource. Beispielsweise ist die Eigenschaft EXTERNAL_REFERENCE_ID ein üblicher Schlüsselparameter, mit dem einzelne Maschinen definiert werden. Sie können diese Eigenschaft verwenden, um eine Katalogressource abzufragen. Wenn Sie eine Zuordnung für eine Ressource erstellen, die keine EXTERNAL_REFERENCE_ID verwendet, können Sie eine der anderen Eigenschaften verwenden, die für die einzelnen Maschinen übergeben werden. Zum Beispiel Name, Beschreibung usw.

Weitere Informationen zur Entwicklung von Workflows und Skriptaktionen finden Sie unter Entwickeln mit VMware vCenter Orchestrator.