Beim Einrichten einer Azure-Reservierung können Sie Informationen zu Ressourcengruppen und Speicherkonten basierend auf der von Ihnen verwendeten Azure-Instanz zuweisen. Wenn Sie eine Reservierung einrichten, versucht die vRealize Automation-Bereitstellungslogik während der Bereitstellung einer virtuellen Maschine Ressourcen gemäß der von der Reservierung angegebenen Ressourceninformationen zuzuteilen, wie zum Beispiel Ressourcengruppen und Speicherkonten.

Vorbereitungen

Rufen Sie die Abonnement-ID für Ihre Azure-Instanz ab.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können Informationen zu Ressourcengruppen und Speicherkonten für eine Azure-VM in der Reservierung konfigurieren, Sie können diese Felder in der Reservierung aber auch leer lassen. Wenn Sie die Felder leer lassen, werden die Ressourcengruppen- und Speicherkonten-Standardinformationen, die sich auf die angegebene Azure-Abonnement-ID beziehen, für alle verbundenen Blueprints verwendet. Sie können diese Informationen auch beim Erstellen eines Blueprints oder während der Bereitstellung einer virtuellen Maschine aktualisieren.

Prozedur

  1. Geben oder fügen Sie Ihre Azure-Abonnement-ID im Textfeld Abonnement-ID ein.
  2. Wählen Sie den Speicherort für die Reservierung aus, indem Sie auf das Dropdown-Menü Speicherort klicken.

    Sie können dieses Feld frei lassen oder eine Reservierung mit Erkennung des Speicherplatzes erstellen. Wenn Sie allerdings einen Blueprint erstellen oder eine Azure-VM bereitstellen, müssen Speicherortinformationen eingegeben werden.

  3. Klicken Sie in der Tabelle „Ressourcengruppe“ auf Neu.
    1. Fügen Sie im Textfeld Name die entsprechenden Informationen zum Ressourcengruppennamen aus Ihrer Azure-Instanz ein.
      Anmerkung:

      Das Feld Name darf nicht leer sein.

    2. Weisen Sie im Textfeld Priorität einen numerischen Prioritätswert zu.

      Diese Zuweisung legt die Priorität fest, wenn eine Reservierung mehr als eine Ressourcengruppe aufweist, wobei niedrigere Zahlen Vorrang haben.

    3. Klicken Sie auf Speichern, um die Ressourcengruppe zur Reservierung hinzuzufügen.
  4. Klicken Sie in der Tabelle „Speicherkonten“ auf Neu.
    1. Fügen Sie im Textfeld Name die entsprechenden Informationen zum Speicherkontonamen aus Ihrer Azure-Instanz ein.
      Anmerkung:

      Das Feld Name darf nicht leer sein.

    2. Weisen Sie im Textfeld Priorität einen numerischen Prioritätswert zu.
    3. Klicken Sie auf Speichern, um das Speicherkonto zur Reservierung hinzuzufügen.

      Diese Zuweisung legt die Priorität fest, wenn eine Reservierung mehr als ein Speicherkonto aufweist, wobei niedrigere Zahlen Vorrang haben.

  5. Klicken Sie auf OK, um mit der nächsten Registerkarte fortzufahren.