Für die Cross-vCenter-Bereitstellung müssen Sie bei Verwendung globaler NSX-Objekte (z. B. Edge Gateway oder Lastausgleichsdienst) die Maschinen in einer Region bereitstellen, in der der Berechnungs-NSX Manager über die primäre Rolle verfügt.

In einer Cross-vCenter NSX-Umgebung gibt es nur einen primären NSX Manager. Für die Bereitstellung von Maschinen in einer Cross-vCenter-Bereitstellung müssen sich die Maschinen in einer Region befinden, in der der Berechnungs-NSX Manager über die primäre Rolle verfügt. Die Bereitstellung schlägt fehl, wenn die Maschinen in einer Region vorhanden sind, in der der Berechnungs-NSX Manager über die sekundäre Rolle verfügt.

Sie können lokale NSX-Objekte verwenden, wie etwa ein lokales Edge Gateway oder einen Lastausgleichsdienst. Bei der Verwendung von lokalen NSX-Objekten müssen Sie auch eine regionsspezifische lokale NSX-Transportzone und eine virtuelle Verbindung verwenden. Für vRealize Automation-Reservierungen können Sie konfigurieren, dass die lokale Transportzone und virtuelle Verbindungen für Bereitstellungen in dieser lokalen Region verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie im VMware-Knowledgebase-Artikel Deployment of vRealize Automation blueprints with NSX objects fail (2147240) unter http://kb.vmware.com/kb/2147240.

Informationen zum Konfigurieren und Zuweisen der Rolle des primären NSX Manager für eine Cross-vCenter-Bereitstellung finden Sie im Administratorhandbuch für NSX und im Installationshandbuch für Cross-vCenter NSX.