Sie können Maschinenpräfixe erstellen, die für die Erstellung von Namen für Maschinen verwendet werden, die über vRealize Automation bereitgestellt werden. Ein Maschinenpräfix ist bei der Definition einer Maschinenkomponente auf der Design-Arbeitsfläche des Blueprints erforderlich.

Vorbereitungen

Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als Fabric-Administrator an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Ein Präfix ist ein Basisname, auf den eine bestimmte Anzahl von Ziffern folgen muss. Wenn alle Ziffern verwendet werden, führt vRealize Automation ein Rollback auf die erste Zahl durch.

Maschinenpräfixe unterliegen folgenden Einschränkungen:

  • Enthalten nur die ASCII-Buchstaben von A bis Z, wobei zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird, die Ziffern von 0 bis 9 und Bindestriche (-).

  • Beginnen nicht mit einem Bindestrich.

  • Es dürfen keine anderen Symbole, Interpunktionszeichen oder Leerzeichen verwendet werden.

  • Überschreiten nicht die Länge von 15 Zeichen, einschließlich der Zahlen, um dem Windows-Grenzwert von 15 Zeichen in Hostnamen zu entsprechen.

    Längere Hostnamen werden bei der Bereitstellung der Maschine gekürzt und aktualisiert, wenn die nächste Datenerfassung ausgeführt wird. Bei WIM-Bereitstellungen werden die Namen jedoch nicht gekürzt, sondern die Bereitstellung schlägt fehl, wenn der angegebene Name mehr als 15 Zeichen umfasst.

  • vRealize Automation unterstützt nicht mehrere virtuelle Maschinen mit demselben Namen in einer einzelnen Instanz. Wenn Sie eine Namenskonvention auswählen, bei der es zu einer Überschneidung von Maschinennamen kommt, stellt vRealize Automation die Maschine mit dem redundanten Namen nicht bereit. Wenn möglich überspringt vRealize Automation den Namen, der bereits verwendet wird, und generiert einen neuen Maschinennamen mit dem angegebenen Maschinenpräfix. Wenn kein eindeutiger Name generiert werden kann, schlägt die Bereitstellung fehl.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf Infrastruktur > Administration > Maschinenpräfixe.
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Geben Sie in das Textfeld Name das Maschinenpräfix ein.
  4. Geben Sie in das Textfeld Anzahl der Ziffern die Anzahl der laufenden Ziffern ein.
  5. Geben Sie in das Textfeld Nächste Nummer die laufende Startnummer ein.
  6. Klicken Sie auf das Symbol Speichern (Speichern).

Ergebnisse

Mandantenadministratoren können Business-Gruppen erstellen, sodass Benutzer für das Anfordern von Maschinen auf vRealize Automation zugreifen können.