Als Systemadministrator können Sie weitere vRealize Automation-Mandanten erstellen, sodass Benutzer auf die entsprechenden Anwendungen und Ressourcen zugreifen können, die Sie zur Durchführung Ihrer Arbeitszuweisungen benötigen.

Vorbereitungen

Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als Systemadministrator an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Bei einem Mandanten handelt es sich um eine Gruppe von Benutzern mit bestimmten Berechtigungen, die innerhalb einer Softwareinstanz arbeiten. In der Regel wird ein standardmäßiger vRealize Automation-Mandant bei der Systeminstallation und der Erstkonfiguration erstellt. Danach können Administratoren weitere Mandanten erstellen, sodass sich Benutzer anmelden und ihre Arbeitszuweisungen durchführen können. Administratoren können so viele Mandanten erstellen, wie für den Betrieb des Systems erforderlich sind. Beim Erstellen von Mandanten müssen Administratoren die Basiskonfiguration durchführen und Elemente wie Name, Anmelde-URL, lokale Benutzer und Administratoren angeben. Nach der Konfiguration der Basisinformationen für den Mandanten muss sich der Mandantenadministrator anmelden und mithilfe der Verzeichnisverwaltungsfunktion auf der Verwaltungsregisterkarte der vRealize Automation-Konsole eine entsprechende Active Directory-Verbindung einrichten. Darüber hinaus können Mandantenadministratoren benutzerdefiniertes Branding auf Mandanten anwenden.