Eine Liste der benutzerdefinierten Eigenschaften von vRealize Automation, die mit dem Buchstaben P beginnen.

Tabelle 1. Tabelle mit benutzerdefinierten Eigenschaften – P

Eigenschaft

Beschreibung

Plugin.AdMachineCleanup.Delete

Legen Sie diese Eigenschaft auf „True“ fest, um die Konten gelöschter Maschinen zu entfernen, anstatt sie zu deaktivieren.

Plugin.AdMachineCleanup.Execute

Legen Sie diese Eigenschaft auf „True“ fest, um das Active Directory-Bereinigungs-Plug-In zu aktivieren. Standardmäßig wird das Konto jeder gelöschten Maschine deaktiviert.

Plugin.AdMachineCleanup.MoveToOu

Verschiebt das Konto von gelöschten Maschinen in eine neue Active Directory-Organisationseinheit. Der Wert ist die Organisationseinheit, in die Sie das Konto verschieben. Für diesen Wert ist das Format ou=OU, dc=dc erforderlich, wie beispielsweise „ou=trash,cn=computers,dc=lab,dc=local“.

Plugin.AdMachineCleanup.UserName

Gibt den Benutzernamen eines Active Directory-Kontos mit ausreichenden Rechten zum Ausführen von Active Directory-Aktionen wie beispielsweise das Löschen, Deaktivieren, Umbenennen oder Verschieben von Active Directory-Konten an. Für diesen Wert ist das Format Domäne\Benutzername erforderlich, wie beispielsweise „lab\administrator“. Diese Eigenschaft ist erforderlich, wenn der vRealize Automation Manager-Dienst nicht über diese Rechte in einer Domäne verfügt, was passieren kann, wenn Sie Maschinen in mehreren Domänen bereitstellen.

Plugin.AdMachineCleanup.Password

Gibt das Kennwort für die Eigenschaft Plugin.AdMachineCleanup.UserName an.

Plugin.AdMachineCleanup.Domain

Gibt den Active Directory-Domänennamen an, der das zu löschende Maschinenkonto enthält.

Plugin.AdMachineCleanup.RenamePrefix

Benennt die Konten von gelöschten Maschinen durch Hinzufügen eines Präfixes um. Dieser Wert ist die voranzustellende Präfixzeichenfolge, wie beispielsweise „destroyed_“.

Pxe.Clean.ScriptName

Gibt den Namen eines im vRealize Automation Model Manager installierten EPI PowerShell-Skripts an, das auf der Maschine nach deren Bereitstellung ausgeführt werden soll. Dieser Wert ist der Name, der dem Skript beim Hochladen in den Model Manager zugewiesen ist, wie beispielsweise clean.ps1.

Pxe.Setup.ScriptName

Gibt ein benutzerdefiniertes EPI PowerShell-Skript an, das auf der Maschine ausgeführt werden soll, bevor sie vom PXE Network Bootstrap-Programm gestartet wird. Dieser Wert ist der Name, der dem Skript beim Hochladen in den Model Manager zugewiesen ist, wie beispielsweise setup.ps1.