Sie können für geklonte Maschinen externe und aktualisierte vRealize Automation-Eigenschaftstypen verwenden. Sie dürfen für geklonte Maschinen keine internen oder schreibgeschützten Eigenschaftstypen verwenden.

Die folgenden benutzerdefinierten vRealize Automation-Eigenschaftstypen sind verfügbar.

  • Intern

    Der angegebene Wert wird nur in der Datenbank verwaltet. Beispielsweise wird die E-Mail-Adresse des Managers, der die Maschinenanfrage genehmigt hat, in der VirtualMachine.Admin.Approver-Eigenschaft aufgezeichnet, die Eigenschaft hat jedoch keinen Einfluss auf die Maschine.

  • Schreibgeschützt

    Der angegebene Wert wird auf der Maschine implementiert und kann nicht geändert werden. VirtualMachine.Admin.UUID gibt beispielsweise die UUID der Maschine an, die nicht geändert werden kann.

  • Extern

    Die externen Eigenschaften einer Maschine werden festgelegt, wenn die Virtualisierungsplattform die Maschine erstellt oder während der WinPE-Phase des Erstellungsvorgangs. Zum Festlegen dieser Eigenschaften müssen ihre Werte dem Proxy-Agent übermittelt werden. Dieser gibt sie an die Virtualisierungsplattform oder den Gast-Agent weiter, wodurch sie in der WinPE-Phase implementiert werden.

    Der angegebene Wert wird auf der Maschine implementiert, aber nie aktualisiert. Wenn beispielsweise die Eigenschaft VirtualMachine.Admin.AddOwnerToAdmins auf „true“ festgelegt ist, wird der Besitzer der Maschine zur lokalen Administratorgruppe hinzugefügt. Wenn der Besitzer später aus dieser Gruppe entfernt wird, wird die Eigenschaft nicht auf „false“ aktualisiert.

  • Aktualisiert

    Der angegebene Wert wird auf der Maschine implementiert und wird mithilfe von Datenerfassung aktualisiert. Wenn beispielsweise die Computing-Ressource einer Maschine geändert wird, aktualisiert ein Proxy-Agent den Wert für die Eigenschaft VirtualMachine.Admin.Hostname der Maschine.

Interne und schreibgeschützte Eigenschaftstypen legen Attribute fest, die von der Vorlage bestimmt werden.

Sie können das vRealize Automation-Maschinenmenü verwenden, um alle reservierten benutzerdefinierten Eigenschaften zu ändern, mit Ausnahme der schreibgeschützten Eigenschaften VirtualMachine.Admin.AgentID, VirtualMachine.Admin.UUID und VirtualMachine.Admin.Name.