Als Ersteller der benutzerdefinierten Eigenschaftsdefinitionen, die vRealize Orchestrator-Aktionen ausführen, testen Sie Ihre benutzerdefinierten Eigenschaften, um sicherzustellen, dass im Anforderungsformular die korrekten Werte angezeigt werden.

Vorbereitungen

  • Fügen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft am geeigneten Speicherort im Blueprint hinzu. Siehe Hinzufügen einer benutzerdefinierten Eigenschaft zu einem Blueprint.

  • Überprüfen Sie, ob Sie für die Nutzung des Blueprints berechtigt sind, sodass Sie die benutzerdefinierten Eigenschaften im Blueprint testen können. Siehe Konfigurieren von vRealize Automation.

  • Melden Sie sich bei vRealize Automation als Benutzer mit Zugriff auf den Test-Blueprint an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Katalog aus.
  2. Wählen Sie den Test-Blueprint aus und klicken Sie auf Anfordern.
  3. Klicken Sie im Anforderungsformular auf die Maschine, der Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft hinzugefügt haben.
  4. Suchen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft und klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil.

    Die vRealize Orchestrator-Aktion wird ausgeführt und ruft die gemäß ihrer Konfiguration anzuzeigenden Werte ab. Vergewissern Sie sich, dass die erwarteten Werte angezeigt werden.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft nach Bedarf Ihren Produktions-Blueprints hinzu.