Mit den vRealize Automation Designer-Aktivitäten können Sie vRealize Orchestrator-Workflows synchron oder asynchron aufrufen.

Ein vRealize Orchestrator-Endpoint wird mithilfe einer der folgenden Methoden angegeben:

  • VirtualMachineId ist der Name der Variablen, die die virtuelle Maschinen-ID darstellt. Eine virtuelle Maschine mit dieser ID wird ausgewählt, und der Wert, der aus der benutzerdefinierten Eigenschaft VMware.VCenterOrchestrator.EndpointName für eine virtuelle Maschine abgerufen wird, wird als vRealize Orchestrator-Endpoint-Name verwendet.

  • GetVcoEndpointByManagementEndpoint gibt den Wert einer benutzerdefinierten Eigenschaft in einem angegebenen ManagementEndpoint-Objekt zurück. Wenn CustomPropertyName nicht angegeben ist, wird der Wert der VMware.VCenterOrchestrator.EndpointName-Eigenschaft verwendet.

  • GetVcoEndpointByHost gibt den Wert einer benutzerdefinierten Eigenschaft auf einem angegebenen Host zurück. Wenn CustomPropertyName nicht angegeben ist, wird der Wert der VMware.VCenterOrchestrator.EndpointName-Eigenschaft verwendet.

Synchrone Ausführung

Die InvokeVcoWorkflow-Aktivität ruft einen vRealize Orchestrator-Workflow auf und blockiert die weitere Ausführung des übergeordneten IaaS-Workflows, bis der vRealize Orchestrator-Workflow abgeschlossen wurde. Diese Aktivität gibt die Ausgabeparameter für den vRealize Orchestrator-Workflow zurück.

Darüber hinaus unterstützt die synchrone Ausführung die folgende Eigenschaft:

  • WorkflowTimeout ist ein Zeitüberschreitungswert in Sekunden. Wenn der vRealize Orchestrator-Workflow nicht in der angegebenen Zeit abgeschlossen wird, wird eine Ausnahme generiert, anstatt den Workflow so lange zu blockieren, bis eine Antwort zurückgegeben wird. Wenn kein Wert definiert ist, oder der Wert null bereitgestellt wird, wird die Zeitüberschreitung nicht aktiviert. Der Workflowstatus wird während dieses Zeitraums alle 10 Sekunden überprüft, es sei denn, die Abfragezeit für den Endpoint wird durch die Angabe eines Werts in der benutzerdefinierten Eigenschaft VMware.VCenterOrchestrator.PollingInterval geändert.

Asynchrone Ausführung

Die InvokeVcoWorkflowAsync-Aktivität ist eine „Auslösen und Vergessen“-Aktivität, die einen vRealize Orchestrator-Workflow aufruft und die Ausführung von Aktivitäten im IaaS-Workflow fortsetzt, ohne abzuwarten, bis der vRealize Orchestrator-Workflow abgeschlossen wurde.

Diese Aktivität gibt entweder ein eindeutiges Workflowausführungstoken zurück, mit dem der Workflow überwacht werden kann, oder aber einen Fehler, falls der REST API-Aufruf des vRealize Orchestrator-Servers fehlgeschlagen ist (z. B., wenn der Server nicht erreichbar war).

Zwei zusätzliche Aktivitäten sind für die Verwendung mit dieser Aktivität verfügbar:

  • GetVcoWorkflowExecutionStatus ermöglicht das Abrufen des Status für den vRealize Orchestrator-Workflow.

  • WaitForVcoWorkflowCompletion ermöglicht das Blockieren der weiteren Ausführung des IaaS-Workflows, bis der vRealize Orchestrator-Workflow abgeschlossen wurde oder eine Zeitüberschreitung eingetreten ist. Mithilfe dieser Aktivität können Sie die Ergebnisse eines vRealize Orchestrator-Workflows abrufen, den Sie asynchron ausführen.