VMware bietet eine Reihe von Workflows, die Sie mit vRealize Automation Designer anpassen können. Dazu gehören Zustandänderungsworkflows und Menüvorgangworkflows.

IaaS-Workflows werden mithilfe von Microsoft Windows Workflow Foundation 4 (im Lieferumfang von .NET Framework 4 enthalten) erstellt. Informationen zu Windows Workflow Foundation und der Erstellung von Workflows finden Sie in der Microsoft-Dokumentation. vRealize Automation bietet außerdem mehrere vRealize Automation Designer-Aktivitäten zur Ausführung und Überwachung von vRealize Orchestrator-Workflows.

Die von VMware bereitgestellten anpassbaren Workflowvorlagen weisen Best Practices für die Strukturierung von Workflows mit separaten Sequenzen für die Initialisierung, die benutzerdefinierte Logik und den Abschluss auf. Der gesamte Workflow wird von einem TryCatch-Block für die Fehlerbehandlung umschlossen. Alle nicht abgefangenen oder zurückgesandten Ausnahmen werden von dem Distributed Execution Manager protokolliert, der den Workflow ausführt.

Nachdem Sie einen benutzerdefinierten IaaS-Workflow erstellt haben, muss ein Blueprint-Autor den Workflow in bestimmten Blueprints aktivieren.