Sie können einen Zustandsänderungsworkflow mithilfe von vRealize Automation Designer anpassen. Ein Blueprint-Autor kann ihn dann für bestimmte Blueprints aktivieren.

Es folgt eine Übersicht über die erforderlichen Schritte, mit denen Zustandsänderungsworkflows aktiviert werden:

  1. Ein Workflowentwickler passt eine der Vorlagen für Zustandsänderungsworkflows mithilfe von vRealize Automation Designer an. Siehe Anpassen eines IaaS-Workflows.

    Jeder IaaS-Workflow kann einen vRealize Orchestrator-Workflow aufrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von vRealize Orchestrator-Workflowaktivitäten.

  2. Ein Mandantenadministrator oder Business-Gruppenmanager konfiguriert einen Blueprint, um den benutzerdefinierten Workflow für die von diesem Blueprint bereitgestellten Maschinen aufzurufen. Siehe Konfigurieren eines Blueprints zum Aufrufen eines Zustandsänderungsworkflows.