Sie können vRealize Orchestrator oder vRealize Automation Designer verwenden, um Maschinenlebenszyklen zu erweitern.

Sie können die Maschinenlebenszyklen erweitern, indem Sie mithilfe von vRealize Automation Designer vRealize Orchestrator aufrufen, oder Sie können vRealize Orchestrator direkt verwenden. Mit beiden Methoden können Sie benutzerdefinierte Logik in vorab festgelegte Phasen des Lebenszyklus der IaaS-Maschine einfügen, indem Sie benutzerdefinierte vRealize Orchestrator-Workflows erstellen und diese dann in die Stubs der Zustandsänderungsworkflows einfügen. Allerdings können Sie benutzerdefinierte Zustandsänderungslogik nur auf bestimmte Blueprints beschränken, wenn Sie vRealize Orchestrator direkt verwenden, und Sie können die Ausführung von Workflows nur mit vRealize Automation Designer auf bestimmte Distributed Execution Manager beschränken.

Anmerkung:

Die Workflow-Stubs werden durch die Workflow-Abonnements des Ereignisbrokers ersetzt. Sie sind noch verfügbar, werden unterstützt und können verwendet werden, werden aber voraussichtlich in einer zukünftigen Version von vRealize Automation entfernt. Um eine zukünftige Produktkompatibilität sicherzustellen, sollten Sie zum Ausführen benutzerdefinierter Workflows auf Basis von Zustandsänderungen die Workflow-Abonnements verwenden. Siehe Konfigurieren von Workflow-Abonnements zum Erweitern von vRealize Automation.

Tabelle 1. Auswählen eines Szenarios für die Lebenszyklus-Erweiterbarkeit

Szenario

Prozedur

Fügen Sie benutzerdefinierte Logik in vorab festgelegte Phasen des Lebenszyklus der IaaS-Maschine ein und wenden Sie diese benutzerdefinierte Logik auf bestimmte Blueprints an.

Erweitern der Maschinenlebenszyklen mithilfe der vRealize Orchestrator-Checkliste

Fügen Sie benutzerdefinierte Logik in vorab festgelegte Phasen des Lebenszyklus der IaaS-Maschine ein und wenden Sie diese benutzerdefinierte Logik global auf alle Blueprints an.

Erweitern der Maschinenlebenszyklen mithilfe der vRealize Automation Designer-Checkliste

Beschränken Sie die Ausführung des Workflows auf bestimmte Distributed Execution Manager mithilfe von Qualifikationen in vRealize Automation Designer Qualifikationen sind mit einem Tag vergleichbar, das Sie sowohl auf Workflows als auch auf DEM Worker-Instanzen anwenden können.

Beispiel: Sie möchten Cloud-Bereitstellungsworkflows auf einen bestimmten DEM beschränken, der auf einem Host mit dem erforderlichen Netzwerkzugriff auf Amazon-URLs ausgeführt wird.

Zuordnen von Workflows und DEM-Workern mithilfe von Qualifikationen