Nachdem Sie einen benutzerdefinierten Zustandsänderungsworkflow erstellt haben, muss ein Mandantenadministrator oder Business-Gruppenmanager diesen für bestimmte Blueprints aktivieren, indem eine benutzerdefinierte Eigenschaft hinzugefügt wird.

Vorbereitungen

Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als Mandantenadministrator oder Business-Gruppenmanager an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Jedem Zustandsänderungsworkflow ist eine bestimmte benutzerdefinierte Eigenschaft zugeordnet. Wenn eine Maschine in einen Zustand mit einem entsprechenden Zustandsänderungsworkflow wechselt, prüft IaaS, ob die Maschine über die entsprechende benutzerdefinierte Eigenschaft verfügt. Falls dies der Fall ist, wird der zugeordnete Workflow ausgeführt. Wenn z. B. eine Maschine über die benutzerdefinierte Eigenschaft ExternalWFStubs.MachineProvisioned verfügt, wird der WFStubMachineProvisioned-Workflow ausgeführt, bevor der Masterworkflow in den Zustand „MachineProvisioned“ wechselt.

Benutzerdefinierte Eigenschaften können aus einer Reihe von Quellen auf eine Maschine angewendet werden. In der Regel wird die Eigenschaft für einen Zustandsänderungsworkflow aber in einem Blueprint angegeben, der den Workflow für alle Maschinen aktiviert, die über diesen Blueprint bereitgestellt werden.

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Blueprints aus.
  2. Zeigen Sie auf den Namen eines Blueprints und klicken Sie auf Bearbeiten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf Neue Eigenschaft.
  5. Geben Sie den Namen der benutzerdefinierten Eigenschaft, die dem zu aktivierenden Workflow zugeordnet ist, im Textfeld Name ein.

    Anpassbarer Workflowname

    Zugeordneter Eigenschaftsname

    WFStubMachineProvisioned

    ExternalWFStubs.MachineProvisioned

    WFStubBuildingMachine

    ExternalWFStubs.BuildingMachine

    WFStubMachineDisposing

    ExternalWFStubs.MachineDisposing

    WFStubUnprovisionMachine

    ExternalWFStubs.UnprovisionMachine

    WFStubMachineRegistered

    ExternalWFStubs.MachineRegistered

    WFStubMachineExpired

    ExternalWFStubs.MachineExpired

  6. Lassen Sie das Textfeld Wert leer.

    Der Workflow hängt vom Vorhandensein der Eigenschaft ab, nicht von einem bestimmten Wert.

  7. Klicken Sie auf das Symbol Speichern (Speichern).
  8. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Der Workflow ist jetzt für neue Maschinen aktiviert, die über diesen Blueprint bereitgestellt werden.