Sie können ein Menüvorgangworkflow mithilfe von vRealize Automation Designer und dem Befehlszeilenprogramm CloudUtil anpassen. Ein Blueprint-Autor kann ihn dann für bestimmte Blueprints aktivieren.

Es folgt eine Übersicht über die erforderlichen Schritte, mit denen Menüvorgangworkflows aktiviert werden:

  1. Ein Workflowentwickler passt eine der Vorlagen für Menüvorgangworkflows mithilfe von vRealize Automation Designer an. Siehe Anpassen eines IaaS-Workflows.

    Jeder IaaS-Workflow kann einen vRealize Orchestrator-Workflow aufrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von vRealize Orchestrator-Workflowaktivitäten.

  2. Ein Workflowentwickler konfiguriert den Menüvorgang in Model Manager. Siehe Konfigurieren eines Menüvorgangs.

  3. Ein Workflowentwickler registriert den neuen Menüvorgang im Servicekatalog. Siehe Registrieren neuer Menüvorgänge im Servicekatalog.

  4. Ein Mandantenadministrator oder Business-Gruppenmanager konfiguriert einen Blueprint, um den Menüvorgang für die von diesem Blueprint bereitgestellten Maschinen zu aktivieren. Siehe Konfigurieren eines Blueprints zum Aktivieren eines Menüvorgangworkflows.

Wenn der Menüvorgang im Servicekatalog verwendet werden soll, müssen dafür auch Berechtigungen für Benutzer erteilt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Mandantenverwaltung.