Sie erstellen Workflow-Abonnements vom Typ „Vor Genehmigung“ und „Nach Genehmigung“, damit Sie eine Genehmigungsanforderung zur Verarbeitung an ein externes System senden können. Die Antwort in Form einer Genehmigung oder Ablehnung wird dann von vRealize Automation verarbeitet.

Integration des Genehmigungsdiensts

Sie erstellen ein Workflow-Abonnement vom Typ „Vor Genehmigung“ oder „Nach Genehmigung“, das einen benutzerdefinierten vRealize Orchestrator-Workflow ausführt, mit dem die Genehmigungsanforderung in einem System außerhalb von vRealize Automation verarbeitet wird.

Für die Genehmigungsebene der Genehmigungsrichtlinie können Sie Ereignisabonnement verwenden als Genehmiger auswählen. Dies ist eine von mehreren möglichen Ebenen in einer Genehmigungsrichtlinie. Wenn ein Servicekatalogbenutzer ein Objekt anfordert, auf das eine Genehmigungsrichtlinie angewendet wird, die den Genehmiger Ereignisabonnement verwenden enthält, sendet der Genehmigungsdienst eine Meldung an den Ereignisbrokerdienst mit folgendem Resultat.

  • Bei einem veröffentlichten Workflow-Abonnement mit übereinstimmenden Kriterien führt vRealize Orchestrator Ihren Genehmigungs- oder Ablehnungsworkflow aus.

  • Wenn Sie über ein veröffentlichtes Workflow-Abonnement ohne übereinstimmende Kriterien verfügen, wenn Sie die Veröffentlichung des Workflow-Abonnements rückgängig gemacht haben oder wenn Sie nicht über ein veröffentlichtes Abonnement verfügen, lautet die Genehmigungsebene „Genehmigt“ und der Genehmigungsvorgang wechselt zur nächsten Genehmigungsebene.

Das Genehmigungs-Workflow-Abonnement empfängt Meldungen vom Genehmigungsdienst und vergleicht die Meldungen mit den konfigurierten Kriterien für Genehmigungsabonnements. Wird eine Meldung gefunden, die mit den Kriterien übereinstimmt, wird die Ausführung des ausgewählten vRealize Orchestrator-Workflows gestartet. Die veröffentlichten Ereignisdaten werden an den Workflow als Eingabe übergeben und mit der im Workflow angegebenen Methode verarbeitet. Die Ergebnisse des Workflows werden an vRealize Automation zurückgegeben und die Anforderung wird verarbeitet. Wenn „Genehmigt“ zurückgegeben wird, wird die nächste Genehmigungsebene ausgewertet. Wenn „Abgelehnt“ zurückgegeben wird, wird die Anforderung abgelehnt. Empfängt der Genehmigungsdienst innerhalb von 24 Stunden keine Antwort (die standardmäßige Zeitüberschreitung für den Genehmigungsdienst), wird die Anforderung als abgelehnt verarbeitet.