Für den Umgang mit Zeitüberschreitungen und Fehlern bei Workflow-Abonnements gibt es ein Standardverhalten. Sie können das Verhalten für Maschinen in Ihrer Umgebung anpassen.

IaaS steuert die Ereigniszeitüberschreitung und Fehlerverarbeitung über den Ereignisbrokerdienst.

Bei jedem Zustandsübergang sendet SendEBSMessage ein Ereignis an den Ereignisbrokerdienst und wartet auf eine Antwort. Standardmäßig wird eine Zeitüberschreitung oder ein Fehler, der vom Ereignisbokerdienst gemeldet wird, protokolliert, und der Workflow wird fortgesetzt.

Wenn während der folgenden Zustände eine Zeitüberschreitung oder ein Fehler im Masterworkflow auftritt, wird der Workflow zwangsweise in den Fehlerzustand versetzt und nicht fortgesetzt.

Tabelle 1. Ausnahmen, bei denen Workflows nicht fortgesetzt werden

Zustand, in dem der Fehler auftritt

Fehlerzustand

PRE MachineProvisioned

UnprovisionMachine

PRE BuildingMachine

Disposing

PRE RegisterMachine

Finalized

Um das Zeitüberschreitungs- oder Fehlererhalten anzupassen, können Sie der Maschine benutzerdefinierte Eigenschaften für alle Ereignisse oder Zustände hinzufügen, in denen Sie ein Ereignis auslösen oder eine Zustandsänderung erzwingen möchten. Verwenden Sie die folgenden Beispiele, um die benutzerdefinierten Eigenschaften zu konfigurieren.

  • Extensibility.Lifecycle.Error.Event.{Workflow}.{State}. Der Wert der Eigenschaft ist der Name des Ereignisses, das im Workflow im Fall einer Zeitüberschreitung oder eines Fehlers ausgelöst wird.

  • Extensibility.Lifecycle.Error.State.{Workflow}.{State}. Der Wert der Eigenschaft ist der Name des Zustands, in den der Workflow zwangsweise übergeht, wenn eine Zeitüberschreitung oder ein Fehler auftritt.