VMware bietet umfassende Empfehlungen für das Überprüfen und Konfigurieren einer sicheren Baseline für Ihr vRealize Automation-System.

Verwenden Sie die von VMware angegebenen Tools und Verfahren, um eine gehärtete Baseline-Konfiguration für Ihr vRealize Automation-System zu erhalten. Einige vRealize Automation-Komponenten werden auf einer gehärteten bzw. teilweise gehärteten Basis installiert. Unter Berücksichtigung der VMware-Sicherheitsempfehlungen, Unternehmenssicherheitsrichtlinien und bekannten Bedrohungen sollten Sie jedoch alle Komponenten überprüfen und bestätigen.

vRealize Automation-Sicherheitsniveau

Das Sicherheitsniveau von vRealize Automation geht von einer ganzheitlich sicheren Umgebung basierend auf der System- und Netzwerkkonfiguration, den Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens und den Best Practices zur Sicherheit aus.

Wenn Sie die Härtung eines vRealize Automation-Systems überprüfen und konfigurieren, beachten Sie die VMware-Empfehlungen zur Härtung in den folgenden Bereichen.

  • Sichere Bereitstellung

  • Sichere Konfiguration

  • Netzwerksicherheit

Um sicherzustellen, dass Ihr System gehärtet ist, überprüfen Sie die VMware-Empfehlungen und Ihre lokalen Sicherheitsrichtlinien, da diese sich auf die genannten konzeptionellen Bereiche beziehen.

Systemkomponenten

Stellen Sie für die Härtung und sichere Konfiguration Ihres vRealize Automation-Systems sicher, dass Sie die Funktionsweise aller Komponenten und ihr Zusammenspiel hinsichtlich der Unterstützung der Systemfunktionalität kennen.

Beachten Sie bei der Planung und Implementierung eines sicheren Systems die folgenden Komponenten.

  • vRealize Automation-Appliance

  • IaaS-Komponente

Wenn Sie sich mit vRealize Automation und dem Zusammenspiel der Komponenten vertraut machen möchten, finden Sie hilfreiche Informationen unter Grundlagen und Konzepte im VMware vRealize Automation-Dokumentationscenter. Informationen zu den typischen Bereitstellungen und der Architektur von vRealize Automation finden Sie unter Referenzarchitektur.