Stellen Sie sicher, dass die Microsoft SQL Server-Datenbank die von Microsoft und VMware festgelegten Sicherheitsrichtlinien einhält.

Überprüfen Sie die Empfehlungen in den entsprechenden Best Practice-Richtlinien zur Härtung und Sicherheit von Microsoft SQL Server. Überprüfen Sie alle Microsoft-Sicherheitsbulletins im Hinblick auf die installierte Version von Microsoft SQL Server. Wenn Sie die Empfehlungen zur Härtung nicht befolgen, kann dies zur Offenlegung von bekannten Sicherheitsschwachstellen über unsichere Komponenten von Microsoft SQL Server-Versionen führen.

Informationen darüber, ob Ihre Version von Microsoft SQL Server unterstützt wird, finden Sie in der Support-Matrix für vRealize Automation.

Wenden Sie sich an Ihren Microsoft-Anbieter und fordern Sie Unterstützung beim Härten von Microsoft-Produkten an.