Da Schwachstellen in Software von Drittanbietern und nicht verwendeter Software das Risiko eines nicht autorisierten Systemzugriffs erhöhen und zu Unterbrechungen der Verfügbarkeit führen können, sollten Sie die gesamte auf den VMware-Hostmaschinen installierte Software überprüfen und ihre Verwendung bewerten.

Installieren Sie keine Software, die für den sicheren Betrieb des Systems auf den VMware-Hostmaschinen nicht erforderlich ist. Deinstallieren Sie nicht verwendete oder irrelevante Software.

In der Bestandsliste installierte nicht unterstützte Software

Bewerten Sie die VMware-Bereitstellung und den Bestand der installierten Produkte, um sicherzustellen, dass keine überflüssige nicht unterstützte Software installiert ist.

Weitere Informationen zu den Supportrichtlinien für Drittanbieterprodukte finden Sie im VMware Supportartikel unter https://www.vmware.com/support/policies/thirdparty.html.

Überprüfen von Drittanbietersoftware

VMware unterstützt oder empfiehlt nicht die Installation von Drittanbietersoftware, die nicht getestet und bestätigt wurde. Unsichere, nicht gepatchte oder nicht authentifizierte Drittanbietersoftware, die auf VMware-Hostmaschinen installiert ist, kann das System dem Risiko des unerlaubten Zugriffs aussetzen und zu Unterbrechungen der Verfügbarkeit führen. Wenn Sie nicht unterstützte Drittanbietersoftware verwenden müssen, wenden Sie sich an den Drittanbieter und informieren Sie sich über die Konfigurations- und Patching-Anforderungen.