Bei der Minimalinstallation werden die erforderlichen Distributed Execution Managers und der vSphere-Standard-Proxy-Agent installiert. Der Systemadministrator kann nach der Installation mithilfe des benutzerdefinierten Installationsprogramms zusätzliche Proxy-Agents installieren (z. B. XenServer oder Hyper-V).

Prozedur

  1. Akzeptieren Sie auf der Seite Distributed Execution Managers And Proxy vSphere Agent die Standardeinstellungen oder ändern Sie die Namen gegebenenfalls.
  2. Akzeptieren Sie für die Installation eines vSphere-Agent die Standardeinstellungen, um die Bereitstellung mit vSphere zu aktivieren, oder deaktivieren Sie es gegebenenfalls.
    1. Wählen Sie vSphere-Agent installieren und konfigurieren aus.
    2. Akzeptieren Sie den Standard-Agent und -Endpoint oder geben Sie einen Namen ein.

      Notieren Sie sich den Wert des Endpoint-Namens. Sie müssen diese Informationen korrekt eingeben, wenn Sie den vSphere-Endpoint in der vRealize Automation-Konsole konfigurieren. Andernfalls schlägt die Konfiguration möglicherweise fehl.

  3. Klicken Sie auf Weiter.