Nicht vertrauenswürdige vRealize Automation-Appliance-Zertifikate müssen manuell in Client-Browsern importiert werden, um VMware Remote Console auf in vSphere bereitgestellten Clients zu unterstützen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Informationen zu unterstützten Versionen von Chrome finden Sie in der Übersicht über die Unterstützung von VMware vRealize auf der VMware-Website.

Anmerkung:

Wenn vRealize Automation mit einem vertrauenswürdigen SSL-Zertifikat für Ihre Umgebung konfiguriert ist, erfordert VMware Remote Console keine zusätzliche Konfiguration in Client-Browsern.

Unter Windows verwenden Chrome und Internet Explorer denselben Zertifikatspeicher. Dies bedeutet, dass Zertifikate, die für Internet Explorer vertrauenswürdig sind, auch für Chrome vertrauenswürdig sind. Um vertrauenswürdige Zertifikate für Chrome einzurichten, importieren Sie diese über Internet Explorer. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie unter Konfigurieren einer Vertrauensbeziehung für vRealize Automation-Zertifikate in Internet Explorer.

Starten Sie nach Abschluss dieses Verfahrens Chrome neu.

Um einem Zertifikat unter dem Macintosh-Betriebssystem dauerhaft zu vertrauen, laden Sie die Zertifikatdatei herunter und installieren Sie das Zertifikat in Ihrem Zertifikatverwaltungstool als vertrauenswürdiges Zertifikat.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Chrome-Browser bei der vRealize Automation-Appliance an.
  2. Klicken Sie auf das Symbol in der Adressleiste.
  3. Klicken Sie auf den Link für Zertifikatinformationen.
  4. Speichern Sie das Zertifikat, indem Sie das Zertifikatsymbol auf den Desktop ziehen.
  5. Starten Sie die Anwendung Schlüsselbund.
  6. Wählen Sie Datei > Elemente importieren aus.
  7. Wählen Sie im Schlüsselbund-Bildschirm die zuvor gespeicherte Zertifikatdatei aus.

    Legen Sie für Zielschlüssel den Wert System fest.

  8. Klicken Sie auf Öffnen, um das Zertifikat zu importieren.
  9. Starten Sie den Browser neu.