Wenn Sie einen eingebetteten vRealize Orchestrator-Endpoint zu einer vRealize Automation 6.x-Bereitstellung hinzufügen und ein Upgrade auf die neueste Version von vRealize Automation durchführen, müssen Sie Änderungen an der vRealize Orchestrator-Endpoint-URL vornehmen, um die Verbindung wiederherzustellen.

Vorbereitungen

  • Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als IaaS-Administrator an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In vRealize Automation 6.x lautet die URL für den eingebetteten vRealize Orchestrator-Endpoint https://Hostname:8281/vco. In vRealize Automation 7.0 und höher wurde die URL für den eingebetteten vRealize Orchestrator-Endpoint in https://hostname/vco geändert. Da sich die 6.x-URL beim Upgrade auf die neueste Version nicht ändert, kann das System vRealize Orchestrator nicht finden. Führen Sie zum Beheben des Problems die folgenden Schritte durch.

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  2. Zeigen Sie auf der Endpoints-Seite auf den vRealize Orchestrator-Endpoint und wählen Sie im Kontextmenü die Option Bearbeiten aus.
  3. Bearbeiten Sie im Textfeld „Adresse“ die vRealize Orchestrator-Endpoint-URL, um :8281 zu entfernen.
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Starten Sie die Datenerfassung auf dem vRealize Orchestrator-Endpoint und stellen Sie sicher, dass diese erfolgreich ausgeführt wird.