Die Migration der Identitätsquelle schlägt fehl, weil mehr als tausend Gruppen in Active Directory nicht mit dem Verzeichnis des VMware Identity Manager-Dienstprogramms synchronisiert wurden.

Die Migration der Identitätsquelle zum VMware Identity Manager-Dienstprogramm schlägt fehl.

Das Problem tritt auf, weil mehr als tausend Gruppen im Basis-Suchdomänennamen der Gruppe nicht mit dem VMware Identity Manager-Dienstprogrammverzeichnis synchronisiert wurden.

Prozedur

  1. Melden Sie sich als Systemadministrator bei der vRealize Automation-Appliance an.
  2. Erstellen Sie einen lokalen Benutzer für den Standardmandanten.
  3. Weisen Sie dem lokalen Benutzer die Mandantenadministratorrechte zu.
  4. Melden Sie sich von der vRealize Automation-Appliance ab.
  5. Melden Sie den Mandanten mit den Anmeldedaten des lokalen Benutzers an.
  6. Wählen Sie Administration > Verwaltung der Verzeichnisse > Verzeichnisse aus.
  7. Öffnen Sie die fehlgeschlagene Active Directory-Domäne.
  8. Klicken Sie auf Synchronisierungseinstellungen, um ein Dialogfeld mit Synchronisierungsoptionen zu öffnen.
  9. Klicken Sie auf das Symbol +, um eine neue Zeile für Gruppen-DN-Definitionen hinzuzufügen, und geben Sie den entsprechenden Gruppen-DN ein, der synchronisiert werden muss.
  10. Klicken Sie auf Speichern und synchronisieren, um die Änderungen zu speichern und zu synchronisieren, damit die Updates sofort implementiert werden.

Ergebnisse

Das VMware Identity Manager-Dienstprogrammverzeichnis wird mit den mehr als tausend Gruppen in Active Directory synchronisiert.

Nächste Maßnahme

Starten Sie den Migrationsvorgang.