Sie können Container-Netzwerkinformationen zu einem vRealize Automation-Blueprint hinzufügen, der Containerkomponenten enthält.

Vorbereitungen

  • Melden Sie sich in der vRealize Automation-Konsole als Container-Architekt an.

  • Öffnen Sie mithilfe der Registerkarte Design einen neuen oder vorhandenen Blueprint in der Design-Arbeitsfläche.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können Container in Container für vRealize Automation unter Verwendung der Registerkarte vRealize Automation Container konfigurieren. Sie können diese Container und deren Netzwerkeinstellungen als Komponenten in einem Blueprint hinzufügen, indem Sie die Optionen auf der Registerkarte vRealize Automation Design verwenden.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Konfigurieren von Netzwerkressourcen für Container und Verwenden von Container-Eigenschaften und Eigenschaftsgruppen in einem Blueprint.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Abschnitt „Kategorien“ auf Netzwerk und Sicherheit, um die Liste der verfügbaren Netzwerk- und Sicherheitskomponenten anzuzeigen.
  2. Ziehen Sie eine Container-Netzwerkkomponente auf die Design-Arbeitsfläche.
  3. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen ein, der die Komponente auf der Design-Arbeitsfläche eindeutig kennzeichnet.
  4. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung für die Komponente ein.
  5. (Optional) : Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Extern, wenn Sie externe IPAM-Einstellungen angeben möchten.

    Wenn Sie das Kontrollkästchen Extern aktivieren, wird die Registerkarte IPAM-Konfiguration entfernt.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte IPAM-Konfiguration, um ein vorhandenes bzw. neues Subnetz, einen IP-Bereich und ein Gateway für das Netzwerk anzugeben bzw. zu bearbeiten, das in einer Containerkomponente im Blueprint angegeben ist.

    Im Gegensatz zu Netzwerken, die vormals in Docker oder einer anderen unterstützten Containeranwendung erstellt wurden, wird die IPAM-Konfiguration auf neue Netzwerke angewendet, die von vRealize Automation erstellt wurden. Diese Einstellungen wurden nicht überprüft und die Bereitstellung schlägt fehl, wenn sich die Einstellungen mit anderen Netzwerken überschneiden. Beispielsweise müssen das Subnetz und das Gateway innerhalb des Containerhosts eindeutig sein.

  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften, um benutzerdefinierte Eigenschaften für die Komponente anzugeben.

    Wenn Sie die Registerkarte Eigenschaftsgruppen wählen und auf Hinzufügen klicken, stehen die folgenden Optionen zur Verfügung:

    • Container-Hosteigenschaften mit Zertifikatsauthentifizierung

    • Container-Hosteigenschaften mit Benutzer-/Kennwortauthentifizierung

    Wenn zusätzliche Eigenschaftsgruppen definiert wurden, werden sie ebenfalls aufgeführt.

    Wenn Sie die Registerkarte Benutzerdefinierte Eigenschaften wählen und auf Hinzufügen klicken, können Sie einzelne benutzerdefinierte Eigenschaften zur Container-Komponente hinzufügen.

    Tabelle 1. Einstellungen der Registerkarte Eigenschaften für benutzerdefinierte Eigenschaften

    Einstellung

    Beschreibung

    Name

    Geben Sie den Namen einer benutzerdefinierten Eigenschaft ein oder wählen Sie aus dem Dropdown-Menü eine verfügbare benutzerdefinierte Eigenschaft aus.

    Wert

    Geben Sie einen Wert ein bzw. bearbeiten Sie einen Wert, der mit der benutzerdefinierten Eigenschaft verknüpft werden soll.

    Verschlüsselt

    Sie können den Eigenschaftswert verschlüsseln. Beispielsweise für den Fall, dass es sich bei dem Wert um ein Kennwort handelt.

    Überschreibbar

    Sie können festlegen, dass der Eigenschaftswert von der nächsten Person, die die Eigenschaft verwendet, oder der nachfolgenden Person überschrieben werden darf. In der Regel handelt es sich bei dieser Person um einen anderen Architekten. Wenn Sie jedoch „In Anforderung anzeigen“ auswählen, können Ihre Unternehmensbenutzer Eigenschaftswerte anzeigen oder bearbeiten, wenn sie Katalogelemente anfordern.

    In Anforderung anzeigen

    Wenn Sie Ihren Endbenutzern den Namen und den Wert der Eigenschaft anzeigen möchten, können Sie festlegen, dass beim Anfordern einer Maschinenbereitstellung die Eigenschaft im Anforderungsformular angezeigt wird. Sie müssen auch Überschreibbar wählen, wenn Sie möchten, dass Benutzer einen Wert eingeben.

  8. Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Blueprint als Entwurf zu speichern, oder setzen Sie die Konfiguration des Blueprints fort.

Nächste Maßnahme

Auf der Registerkarte Netzwerk der Containerkomponente auf der Design-Arbeitsfläche können Sie die Konfiguration der Container-Netzwerkeinstellungen fortsetzen.