Wenn Sie die Seite „Protokoll-Viewer“ in der vRealize Automation-Appliance-Konsole öffnen, wird möglicherweise ein Fehlerbericht für eine Endpoint-Verbindung mit diesen Worten angezeigt: Certificate is not trusted.

Problem

Wählen Sie auf der vRealize Automation-Appliance-Konsole Infrastruktur > Überwachung > Protokoll aus. Auf der Seite „Protokoll-Viewer“ wird möglicherweise ein Bericht ähnlich dem Folgenden angezeigt:

Failed to connect to the endpoint. To validate that a secure connection can be established to this endpoint, go to the vSphere endpoint on the Endpoints page and click the Test Connection button.

Inner Exception: Certificate is not trusted (RemoteCertificateChainErrors). Subject: C=US, CN=vc6.mycompany.com Thumbprint: DC5A8816231698F4C9013C42692B0AF93D7E35F1

Das Upgrade auf vRealize Automation 7.3 nimmt Änderungen an den Endpoints der ursprünglichen Umgebung vor. In Umgebungen, die kürzlich auf vRealize Automation 7.3 aktualisiert wurden, muss der IaaS-Administrator jeden vorhandenen Endpoint überprüfen, der eine sichere HTTPS-Verbindung verwendet. Wenn für einen Endpoint der Fehler Certificate is not trusted angezeigt wird, funktioniert der Endpoint nicht ordnungsgemäß.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der vRealize Automation-Konsole als Infrastrukturadministrator an.
  2. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  3. Führen Sie diese Schritte für jeden Endpoint mit einer sicheren Verbindung durch.
    1. Klicken Sie auf Bearbeiten.
    2. Klicken Sie auf Testverbindung.
    3. Überprüfen Sie die Zertifikatdetails und klicken Sie auf OK, wenn Sie das Zertifikat als vertrauenswürdig einstufen.
    4. Starten Sie die Windows-Dienste für alle IaaS-Proxy-Agents, die von diesem Endpoint verwendet werden.
  4. Stellen Sie sicher, dass keine Fehler Certificate is not trusted auf der Seite „Protokoll-Viewer“ mehr angezeigt werden.