In einer vRealize Automation-Bereitstellung mit Hochverfügbarkeit ermöglichen einige Konfigurationen das automatische Failover der integrierten PostgreSQL-Datenbank von vRealize Automation.

Automatisches Failover wird unter folgenden Bedingungen im Hintergrund aktiviert.

  • Die Bereitstellung mit Hochverfügbarkeit enthält drei oder mehr vRealize Automation-Appliances.

  • Die Datenbankreplikation wird in der vRealize Automation-Verwaltungsschnittstelle unter „vRA-Einstellungen“ > „Datenbank“ auf den synchronen Modus festgelegt.

In der Regel sollten Sie möglichst kein manuelles Failover durchführen, während das automatische Failover aktiviert ist. Bei einigen Problemen im Zusammenhang mit Knoten wird das automatische Failover jedoch möglicherweise nicht durchgeführt, obwohl es aktiviert ist. Überprüfen Sie in diesem Fall, ob Sie ein manuelles Failover durchführen müssen.

  1. Warten Sie nach einem Ausfall des primären PostgreSQL-Datenbankknotens bis zu 5 Minuten, bis sich der restliche Cluster stabilisiert hat.

  2. Öffnen Sie auf einem verbleibenden vRealize Automation-Appliance-Knoten in einem Browser die folgende URL.

    https://vrealize-automation-appliance-FQDN:5434/api/status

  3. Suchen Sie nach manualFailoverNeeded.

  4. Wenn manualFailoverNeeded wahr ist, führen Sie ein manuelles Failover durch.

Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen eines manuellen Failovers der vRealize Automation-Appliance-Datenbank.