Sie können Ihren vorhandenen externen vRealize Orchestrator-Server auf eine in vRealize Automation 7.3 oder 7.3.1 eingebettete vRealize Orchestrator-Instanz migrieren.

Sie können vRealize Orchestrator als externe Serverinstanz bereitstellen und vRealize Automation für die Verwendung mit dieser externen Instanz konfigurieren oder Sie können den vRealize Orchestrator-Server, der in der vRealize Automation-Appliance enthalten ist, konfigurieren und verwenden.

VMware empfiehlt, dass Sie Ihre externe vRealize Orchestrator-Instanz zu dem Orchestrator-Server migrieren, der in vRealize Automation integriert ist. Die Migration von einer externen zu einer eingebetteten Orchestrator-Instanz bietet folgende Vorteile:

  • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten

  • Vereinfachung des Bereitstellungsmodells

  • Verbesserung der betrieblichen Effizienz

Anmerkung:

Ziehen Sie in Betracht, die externe vRealize Orchestrator-Instanz in den folgenden Fällen zu verwenden:

  • Mehrere Mandanten in der vRealize Automation-Umgebung

  • Geografisch verteilte Umgebung

  • Bewältigung von Workloads

  • Verwendung bestimmter Plugins, wie z. B. ältere Versionen des Site Recovery Manager-Plugins