Ports auf IaaS-Windows-Servern müssen vor der Installation von vRealize Automation konfiguriert werden.

Öffnen Sie die Ports zwischen allen IaaS Windows-Servern gemäß den folgenden Tabellen. Schließen Sie den Server ein, der die SQL-Datenbank hostet, wenn diese von IaaS getrennt ist. Alternativ können Sie Firewalls zwischen IaaS-Windows-Servern und SQL Server deaktivieren, sofern die Richtlinien der Site dies zulassen.

Tabelle 1. Eingehende Ports

Port

Protokoll

Komponente

Anmerkungen

443

TCP

Manager Service

Kommunikation mit IaaS-Komponenten und der vRealize Automation-Appliance über HTTPS

443

TCP

vRealize Automation-Appliance

Kommunikation mit IaaS-Komponenten und der vRealize Automation-Appliance über HTTPS

443

TCP

Infrastruktur-Endpoint-Hosts

Kommunikation mit IaaS-Komponenten und der vRealize Automation-Appliance über HTTPS. Normalerweise ist 443 der Standardkommunikationsport für virtuelle und Cloud-Infrastruktur-Endpoint-Hosts. Informieren Sie sich jedoch in der von Ihren Infrastruktur-Hosts bereitgestellten Dokumentation, um eine vollständige Liste von Standardports und erforderlichen Ports zu erhalten.

1433

TCP

SQL Server-Instanz

MSSQL

Tabelle 2. Ausgehende Ports

Port

Protokoll

Komponente

Anmerkungen

53

TCP, UDP

Alle

DNS

67, 68, 546, 547

TCP, UDP

Alle

DHCP

123

TCP, UDP

Alle

Optional. NTP

443

TCP

Manager Service

Kommunikation mit der vRealize Automation-Appliance über HTTPS

443

TCP

Distributed Execution Manager

Kommunikation mit Manager Service über HTTPS

443

TCP

Proxy-Agents

Kommunikation mit Manager Service und Infrastruktur-Endpoint-Hosts über HTTPS

443

TCP

Management-Agent

Kommunikation mit der vRealize Automation-Appliance

443

TCP

Gast-Agent

Software-Bootstrap-Agent

Kommunikation mit Manager Service über HTTPS

1433

TCP

Manager Service

Website

MSSQL

5480

TCP

Alle

Kommunikation mit der vRealize Automation-Appliance.

Da Sie DTC zwischen allen Servern aktivieren, benötigt DTC Port 135 über TCP und einen zufälligen Port zwischen 1024 und 65535. Beachten Sie, dass anhand der Voraussetzungsprüfung überprüft wird, ob DTC ausgeführt und die erforderlichen Ports geöffnet sind.