Sie können Orchestrator für die Verwendung eines lokalen Repositorys konfigurieren, in das Sie das Upgrade-Archiv hochgeladen haben.

Vorbereitungen

  • Unmounten Sie alle Netzwerkdateisysteme. Weitere Informationen finden Sie im vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen.

  • Erhöhen Sie den Arbeitsspeicher der Orchestrator Appliance auf mindestens 6 GB. Weitere Informationen finden Sie im vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen.

  • Erstellen Sie einen Snapshot der virtuellen Orchestrator-Maschine. Weitere Informationen finden Sie im vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen.

  • Wenn Sie eine externe Datenbank verwenden, sichern Sie diese.

  • Wenn Sie die vorkonfigurierte PostgreSQL-Datenbank in Orchestrator verwenden, sichern Sie diese mithilfe des Menüs Datenbank exportieren in Control Center.

Prozedur

  1. Bereiten Sie das lokale Repository für Upgrades vor.
    1. Installieren und konfigurieren Sie einen lokalen Webserver.
    2. Laden Sie das Archiv VMware-vRO-Appliance-Version-Build-Nummer-updaterepo.zip von der offiziellen VMware-Downloadseite herunter.
    3. Extrahieren Sie das ZIP-Archiv in das lokale Repository.
  2. Rufen Sie die Verwaltungsschnittstelle für virtuelle Appliances (Virtual Appliance Management Interface, VAMI) unter https://Orchestrator-Server:5480 auf und melden Sie sich als root an.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Update auf Einstellungen.
  4. Aktivieren Sie das Optionsfeld neben der Option Angegebenes Repository verwenden.
  5. Geben Sie die URL-Adresse des lokalen Repositorys an, indem Sie das Verzeichnis Update_Repo angeben.

    http://Lokaler_Webserver:Port/build/mts/release/bora-Build-Nummer/publish/exports/Update_Repo

  6. Wenn für das lokale Repository eine Authentifizierung erforderlich ist, geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein.
  7. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.
  8. Klicken Sie auf der Seite Status auf Updates überprüfen.
  9. Wenn Updates verfügbar sind, klicken Sie auf Updates installieren.
  10. Akzeptieren Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung von VMware und bestätigen Sie, dass Sie das Update installieren möchten.
  11. Starten Sie Orchestrator Appliance neu, um die Aktualisierung abzuschließen.
    1. Melden Sie sich erneut als root bei der Verwaltungsschnittstelle für virtuelle Appliances (Virtual Appliance Management Interface, VAMI) an.
  12. (Optional) : Überprüfen Sie auf der Registerkarte Update, ob die neueste Version der Orchestrator Appliance erfolgreich installiert wurde.
  13. Melden Sie sich beim Control Center als root an.
  14. Wenn Sie beabsichtigen, einen Cluster von Orchestrator-Instanzen erstellen, konfigurieren Sie die Einstellungen für die Hosts neu.
    1. Klicken Sie auf der Seite Hosteinstellungen im Control Center auf ÄNDERN.
    2. Geben Sie den Hostnamen des Lastausgleichsservers anstelle des Namens der vRealize Orchestrator Appliance ein.
  15. Konfigurieren Sie die Authentifizierung neu.
    1. Wenn der Orchestrator-Server vor dem Upgrade dafür konfiguriert wurde, LDAP oder SSO (Legacy) als Authentifizierungsmethode zu verwenden, konfigurieren Sie vSphere oder vRealize Automation als Authentifizierungsanbieter.
    2. Wenn die Authentifizierung bereits auf vSphere oder vRealize Automation eingestellt ist, heben Sie die Registrierung der Einstellungen auf und registrieren Sie sie erneut.

Ergebnisse

Damit haben Sie die Orchestrator Appliance erfolgreich aktualisiert.

Nächste Maßnahme

Stellen Sie auf der Seite Konfiguration validieren in Control Center sicher, dass Orchestrator ordnungsgemäß konfiguriert ist.