Wenn Sie einen vRealize Orchestrator-Appliance-Cluster mit vRealize Automation verwenden, müssen Sie ein Upgrade des Orchestrator-Appliance-Clusters auf Version 7.3 durchführen, indem Sie eine einzelne Instanz aktualisieren und neu installierte 7.3-Knoten mit der aktualisierten Instanz verbinden.

Vorbereitungen

Prozedur

  1. Führen Sie im Control Center ein Upgrade des vRealize Automation-NSX-Plug-Ins durch.
  2. Stoppen Sie auf allen Clusterknoten die Orchestrator-Dienste vco-server und vco-configurator.
  3. Aktualisieren Sie nur eine Orchestrator-Serverinstanz in Ihrem Cluster mithilfe eines der dokumentierten Verfahren.
  4. Stellen Sie eine neue Orchestrator Appliance in Version 7.3 bereit.
    1. Konfigurieren Sie den neuen Knoten mit den Netzwerkeinstellungen einer bereits vorhandenen Instanz, die Teil des Clusters ist, aber noch nicht aktualisiert wurde.
  5. Rufen Sie das Control Center des zweiten Knotens auf, um den Konfigurationsassistenten zu starten.
    1. Navigieren Sie zu https://IP_oder_DNS-Name_Ihres_Orchestrator-Servers:8283/vco-controlcenter.
    2. Melden Sie sich als root mit dem Kennwort an, das Sie bei der OVA-Bereitstellung eingegeben haben.
  6. Wählen Sie den Bereitstellungstyp Orchestrator-Cluster aus.

    Durch die Auswahl dieses Typs wählen Sie aus, dass der Knoten einem vorhandenen Orchestrator-Cluster hinzugefügt werden soll.

  7. Geben Sie in das Textfeld Hostname den Hostnamen oder die IP-Adresse der ersten Orchestrator-Serverinstanz ein.
    Anmerkung:

    Hierbei muss es sich um die lokale IP-Adresse oder den Hostnamen der Orchestrator-Instanz handeln, der Sie den zweiten Knoten hinzufügen möchten. Verwenden Sie keine Lastausgleichsadresse.

  8. Geben Sie in die Textfelder Benutzername und Kennwort die Anmeldedaten des Root-Benutzers für die erste Orchestrator-Serverinstanz ein.
  9. Klicken Sie auf Beitreten. Die Orchestrator-Instanz klont die Konfiguration des Knotens, mit dem sie verbunden wird.

    Der Orchestrator-Serverdienst beider Knoten wird automatisch neu gestartet.

  10. Rufen Sie das Control Center des aktualisierten Orchestrator-Clusters über die Lastausgleichsadresse auf, und melden Sie sich als Administrator an.
  11. Stellen Sie auf der Seite Orchestrator-Clusterverwaltung sicher, dass die Zeichenfolgen Aktiver Konfigurationsfingerabdruck und Ausstehender Konfigurationsfingerabdruck auf allen Knoten im Cluster übereinstimmen.
    Anmerkung:

    Sie müssen die Seite möglicherweise mehrmals aktualisieren, bis die beiden Zeichenfolgen übereinstimmen.

  12. Vergewissern Sie sich, dass der vRealize Orchestrator-Cluster ordnungsgemäß konfiguriert ist, indem Sie die Seite Konfiguration überprüfen in Control Center öffnen.
  13. (Optional) : Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8 für jeden weiteren Knoten im Cluster.
  14. Führen Sie im Control Center ein Upgrade des vRealize Automation-NSX-Plug-Ins durch.

Ergebnisse

Damit haben Sie den Orchestrator-Cluster aktualisiert.

Nächste Maßnahme

Aktivieren der Lastausgleichsdienste.