Sie installieren den Distributed Execution Manager als eine von zwei Rollen: DEM-Orchestrator oder DEM-Worker. Sie müssen mindestens eine DEM-Instanz für jede Rolle installieren, und Sie können zusätzliche DEM-Instanzen für den Support von Failover und High Availability installieren.

Der Systemadministrator muss Installationsmaschinen auswählen, die vordefinierte Systemanforderungen erfüllen. Der DEM-Orchestrator und der -Worker können sich auf derselben Maschine befinden.

Wenn Sie die Installation von Distributed Execution Managern planen, beachten Sie die folgenden Überlegungen:

  • DEM-Orchestratoren unterstützen Aktiv/Aktiv-High Availability. Normalerweise installieren Sie einen DEM-Orchestrator auf jeder Manager Service-Maschine.

  • Installieren Sie den Orchestrator auf einer Maschine mit einer starken Netzwerkkonnektivität zum Model Manager-Host.

  • Installieren Sie einen zweiten DEM-Orchestrator auf einer anderen Maschine für Failover.

  • Normalerweise installieren Sie DEM-Worker auf dem IaaS Manager Service-Server oder auf einem separaten Server. Der Server muss über Netzwerkkonnektivität zum Model Manager-Host verfügen.

  • Sie können zusätzliche DEM-Instanzen für Redundanz und Skalierbarkeit installieren, einschließlich mehrerer Instanzen auf derselben Maschine.

Es gibt bestimmte Anforderungen für die DEM-Installation, die von den verwendeten Endpoints abhängen. Siehe IaaS Distributed Execution Manager-Host.