Sie können Endpoints erstellen, um vRealize Automation die Kommunikation mit der vSphere-Umgebung und die Erkennung von Computing-Ressourcen, die Datenerfassung und die Bereitstellung von Maschinen zu erlauben. Wahlweise können Sie NSX-Einstellungen mit dem vSphere-Endpoint verknüpfen, indem Sie eine Zuordnung zu einem NSX-Endpoint herstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie einen vSphere-Endpoint aktualisiert oder migriert haben, der einen NSX-Manager verwendet hat, wird ein neuer NSX-Endpoint erstellt, der eine Zuordnung zwischen dem vSphere-Quell-Endpoint und einem neuen NSX-Endpoint enthält.

Wenn Ihre vSphere-Umgebung in NSX integriert ist, finden Sie weitere Informationen unter Erstellen eines NSX-Endpoints und Zuordnen zu einem vSphere-Endpoint.

Weitere Informationen zur Überprüfung der Verbindung und des vertrauenswürdigen Zertifikats finden Sie unter Überlegungen bei der Verwendung einer Testverbindung.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  2. Wählen Sie Neu > Virtuell > vSphere aus.
  3. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen ein.

    Der Name muss mit dem Endpoint-Namen übereinstimmen, der bei der Installation für den vSphere-Proxy-Agent angegeben wurde. Andernfalls schlägt die Datenerfassung fehl.

  4. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung ein.
  5. Geben Sie in das Textfeld Adresse die URL für die vCenter Server-Instanz ein.

    Die URL muss folgenden Typ aufweisen: https://hostname/sdk oder https://IP_address/sdk.

    Beispielsweise https://vsphereA/sdk.

  6. Geben Sie Ihre integrierten vSphere-Anmeldedaten oder Ihren vSphere-Administratorbenutzernamen und das zugehörige Kennwort ein.

    Geben Sie die Anmeldedaten mit der Berechtigung zum Ändern benutzerdefinierter Attribute ein.

    Das Format des Benutzernamens ist domain\username.

    Wenn Sie Ihre integrierten vSphere-Anmeldedaten eingeben, müssen Sie keinen Benutzernamen und kein Kennwort eingeben.

  7. (Optional) : Klicken Sie auf Eigenschaften und fügen Sie benutzerdefinierte Eigenschaften, Eigenschaftsgruppen oder Ihre eigenen Eigenschaftsdefinitionen für den Endpoint hinzu.
  8. (Optional) : Um NSX-Netzwerk- und -Sicherheitseinstellungen für den Endpoint zu konfigurieren, klicken Sie auf Zuordnungen und stellen Sie eine Zuordnung zu einem vorhandenen NSX-Endpoint her.

    Sie benötigen mindestens einen NSX-Endpoint, um eine Zuordnung zu erstellen.

  9. (Optional) : Klicken Sie auf Verbindung testen, um die Anmeldedaten, die Host-Endpoint-Adresse und das vertrauenswürdige Zertifikat zu validieren. Mit dieser Aktion wird ebenfalls überprüft, ob der Manager-Dienst und der Agent zum Erfassen von Daten vom Endpoint ausgeführt werden. Mit der Aktion OK werden dieselben Bedingungen getestet.

    Die Aktion Testverbindung gibt Informationen zu einer der folgenden Bedingungen zurück:

    • Zertifikatfehler

      Wenn das Zertifikat nicht gefunden wird, nicht als vertrauenswürdig eingestuft wird oder abgelaufen ist, werden Sie aufgefordert, einen Zertifikat-Fingerabdruck zu akzeptieren. Wenn Sie den Fingerabdruck nicht akzeptieren, können Sie weiterhin den Endpoint speichern, aber die Bereitstellung von Maschinen schlägt möglicherweise fehl.

    • Agent-Fehler

      Der zugeordnete vSphere-Agent wurde nicht gefunden. Der Agent muss für den Test erfolgreich ausgeführt werden.

    • Hostfehler

      Die angegebene Endpoint-Adresse ist nicht erreichbar oder der zugeordnete Manager-Dienst wird nicht ausgeführt. Der Manager-Dienst muss für den Test erfolgreich ausgeführt werden.

    • Anmeldedatenfehler

      Die angegebene Kombination aus Benutzername und Kennwort ist für den Endpoint unter der angegebenen Adresse ungültig.

    • Zeitüberschreitung

      Die Testaktion konnte nicht im zulässigen Zeitraum von zwei Minuten abgeschlossen werden.

    Wenn die Aktion Testverbindung fehlschlägt, können Sie weiterhin den Endpoint speichern, aber die Bereitstellung von Maschinen schlägt möglicherweise fehl.

    Wenn ein Problem mit dem vertrauenswürdigen Zertifikat vorliegt (zum Beispiel, wenn das Zertifikat abgelaufen ist), werden Sie aufgefordert, einen Zertifikat-Fingerabdruck zu akzeptieren.

  10. Klicken Sie auf OK, um den Endpoint zu speichern.

    Mit der Aktion OK werden dieselben Bedingungen wie mit der Aktion Verbindung testen getestet. Wenn eine der oben genannten Bedingungen gefunden wird, wird eine Meldung zurückgegeben. Wenn der Endpoint gespeichert werden kann, wird die Fehlermeldung weiterhin zwecks Überprüfung auf dem Bildschirm angezeigt.

Ergebnisse

vRealize Automation erfasst Daten Ihres Endpoints und ermittelt Ihre Computing-Ressourcen.

Anmerkung:

Benennen Sie vSphere-Datencenter nach der Datenerfassung nicht um, da andernfalls möglicherweise die Bereitstellung fehlschlägt.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die Computing-Ressourcen von Ihrem Endpoint zu einer Fabric-Gruppe hinzu. Siehe Erstellen einer Fabric-Gruppe.