Geben Sie Ressourcen- und Netzwerkeinstellungen an, die für vCloud Air-Maschinen verfügbar sind, die über diese vRealize Automation-Reservierung bereitgestellt werden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die verfügbaren Ressourcenzuteilungsmodelle für über eine vCloud Director-Reservierung bereitgestellte Maschinen sind „Zuteilungspool“, „Im Voraus bezahlen“ und „Reservierungspool“. Für „Im Voraus bezahlen“ müssen Sie keine Speicher- oder Arbeitsspeicherwerte angeben, allerdings müssen Sie für den Speicherpfad eine Priorität festlegen. Ausführliche Informationen zu diesen Zuteilungsmodellen finden Sie in der vCloud Air-Dokumentation.

Sie können ein Standardspeicherprofil oder ein Speicherprofil auf Festplattenebene angeben. Datenspeicher auf mehreren Ebenen ist auf vCloud Air-Endpoints verfügbar.

Für Integrationen mit Storage Distributed Resource Scheduler-Speicher (SDRS-Speicher) können Sie einen Speicher-Cluster auswählen, sodass SDRS automatisch Speicherplatzierung und Lastausgleich für von dieser Reservierung bereitgestellte Maschinen verarbeiten kann. Der SDRS-Automatisierungsmodus muss auf „Automatisch“ festgelegt werden. Andernfalls wählen Sie innerhalb des Clusters einen Datenspeicher für das Verhalten von eigenständigen Datenspeichern aus. SDRS wird für FlexClone-Speichergeräte nicht unterstützt.

Anmerkung:

Bei für vCloud Air-Endpoints und vCloud Director-Endpoints definierten Reservierungen wird die Verwendung von Netzwerkprofilen für die Bereitstellung von Maschinen nicht unterstützt.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen.
  2. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Computing-Ressource eine Computing-Ressource aus, auf der Maschinen bereitgestellt werden sollen.

    Nur Vorlagen, die sich auf dem ausgewählten Cluster befinden, sind für das Klonen mit dieser Reservierung verfügbar.

  3. Wählen Sie ein Zuweisungsmodell aus.
  4. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Maschinenkontingent eine Zahl ein, um die maximale Anzahl von Maschinen festzulegen, die in dieser Reservierung bereitgestellt werden können.

    Nur eingeschaltete Maschinen werden beim Kontingent berücksichtigt. Lassen Sie das Feld leer, wenn die Reservierung unbegrenzt sein soll.

  5. Geben Sie die Menge des Arbeitsspeichers in GB an, die dieser Reservierung aus der Speichertabelle zugewiesen werden soll.

    Der gesamte Arbeitsspeicherwert für die Reservierung wird Ihrer Auswahl der Computing-Ressource entnommen.

  6. Wählen Sie mindestens einen aufgelisteten Speicherpfad aus.

    Die verfügbaren Speicherpfad-Optionen werden Ihrer Auswahl der Computing-Ressource entnommen.

    1. Geben Sie im Textfeld Diese Reservierung wurde vorgenommen einen Wert ein, um festzulegen, wie viel Speicher dieser Reservierung zugewiesen werden soll.
    2. Geben Sie im Textfeld Priorität einen Wert ein, um den Prioritätswert für den Speicherpfad im Verhältnis zu anderen Speicherpfaden anzugeben, die sich auf diese Reservierung beziehen.

      Die Priorität wird für mehrere Speicherpfade verwendet. Ein Speicherpfad der Priorität 0 wird vor einem Pfad der Priorität 1 verwendet.

    3. Klicken Sie auf die Option Deaktivieren, wenn Sie nicht möchten, dass der Speicherpfad für die Verwendung durch diese Reservierung aktiviert wird.
    4. Wiederholen Sie diesen Schritt zur Konfiguration von Clustern und Datenspeichern, sofern dies notwendig ist.
  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk.
  8. Konfigurieren Sie mit dieser Reservierung einen Netzwerkpfad für bereitgestellte Maschinen.
    1. (Optional) : Wenn die Option verfügbar ist, wählen Sie einen Speicher-Endpoint aus dem Dropdown-Menü Endpoint aus.

      Die FlexClone-Option wird in der Endpoint-Spalte angezeigt, wenn ein NetApp ONTAP-Endpoint vorhanden ist und wenn der Host virtuell ist. Wenn ein NetApp ONTAP-Endpoint vorhanden ist, wird auf der Reservierungsseite der dem Speicherpfad zugewiesene Endpoint angezeigt. Wenn Sie einen Endpoint für einen Speicherpfad hinzufügen, aktualisieren oder löschen, wird die Änderung in allen zutreffenden Reservierungen angezeigt.

      Wenn Sie einen Endpoint für einen Speicherpfad hinzufügen, aktualisieren oder löschen, wird die Änderung auf der Reservierungsseite angezeigt.

    2. Wählen Sie aus der Liste Netzwerkpfade die Netzwerkpfade für durch diese Reservierung bereitgestellte Maschinen aus.
    3. (Optional) : Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Netzwerkprofil ein aufgelistetes Netzwerkprofil aus.

      Diese Option setzt voraus, dass mindestens ein Netzwerkprofil vorhanden ist.

    Sie können in einer Reservierung mehr als einen Netzwerkpfad auswählen, aber bei der Bereitstellung einer Maschine wird nur ein Netzwerk verwendet.

Ergebnisse

Sie können die Reservierung nun durch Klicken auf Speichern speichern. Sie können noch benutzerdefinierte Eigenschaften hinzufügen, um Reservierungsspezifikationen besser zu steuern. Zudem können Sie E-Mail-Warnungen konfigurieren, damit Sie Benachrichtigungen erhalten, wenn die dieser Reservierung zugeteilten Ressourcen einen niedrigen Stand erreichen.