Sie können den Status eines vRealize Orchestrator-Workflows überprüfen, der mit der InvokeVcoWorkflowAsync-Aktivität mithilfe der GetVcoWorkflowExecutionStatus-Aktivität aufgerufen wurde.

Voraussetzungen

Aufrufen eines vRealize Orchestrator-Workflows mithilfe der InvokeVcoWorkflowAsync-Aktivität.

Prozedur

  1. Öffnen Sie in vRealize Automation Designer einen Workflow, in dem Sie die InvokeVcoWorkflowAsync-Aktivität verwendet haben.
  2. Navigieren Sie zu dem Kontext, in dem Sie den Status des vRealize Orchestrator-Workflows überprüfen möchten.
  3. Ziehen Sie die GetVcoWorkflowExecutionStatus-Aktivität in den Bereich „Designer“.
  4. Geben Sie im Bereich „Eigenschaften“ den Namen der Variablen ein, die die virtuelle Maschinen-ID in VirtualMachineId. darstellt.

    Anpassbare Workflows enthalten eine Variable, die standardmäßig mit dem Namen virtualMachineId bezeichnet wird, der während der Initialisierung festgelegt wird.

  5. Erstellen Sie eine Variable des Typs DynamicOps.VcoModel.Common.VcoWorkflowExecutionToken.
  6. Geben Sie den Namen der Token-Variablen als executionToken-Ausgabeparameter für die InvokeVcoWorkflowAsync-Aktivität an.
  7. Geben Sie denselben Variablennamen als WorkflowExecutionToken-Eigenschaft der GetVcoWorkflowExecutionStatus-Aktivität an.
  8. Erstellen Sie eine Variable des Typs „String“.
  9. Geben Sie den Namen der String-Variablen als VcoWorkflowExecutionStatus-Eigenschaft der GetVcoWorkflowExecutionStatus-Aktivität an.

Ergebnisse

Wenn der Workflow ausgeführt wird, wird der Wert der VcoWorkflowExecutionStatus-Variablen auf den Status des vRealize Orchestrator-Workflows festgelegt.