Wenn der Systemadministrator einen Standard-Ausgangs-E-Mail-Servers des Systems konfiguriert hat, kann der Mandantenadministrator diese globale Einstellung überschreiben.

Voraussetzungen

Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als Mandantenadministrator an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Administration > Benachrichtigungen > E-Mail-Server aus.
  2. Wählen Sie den Ausgangs-E-Mail-Server aus.
  3. Klicken Sie auf Globale Einstellungen überschreiben.
  4. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen ein.
  5. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung ein.
  6. Geben Sie den Namen des Servers im Textfeld Servername ein.
  7. Wählen Sie eine Verschlüsselungsmethode.
    • Klicken Sie auf SSL verwenden.

    • Klicken Sie auf TLS verwenden.

    • Klicken Sie für das Senden unverschlüsselter Kommunikation auf Keine.

  8. Geben Sie die Portnummer des Servers im Textfeld Server-Port ein.
  9. (Optional) : Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erforderlich, wenn für den Server eine Authentifizierung erforderlich ist.
    1. Geben Sie im Textfeld Benutzername einen Benutzernamen ein.
    2. Geben Sie im Textfeld Kennwort ein Kennwort ein.
  10. Geben Sie die E-Mail-Adresse, die als Absender der vRealize Automation-E-Mails angezeigt werden sollen, im Textfeld Absenderadresse ein.

    Diese E-Mail-Adresse entspricht dem von Ihnen angegebenen Benutzernamen und Kennwort.

  11. Wählen Sie aus, ob vRealize Automation selbstsignierte Zertifikate vom E-Mail-Server annehmen kann.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie die Verschlüsselung aktiviert haben.

    • Klicken Sie zum Annehmen von selbstsignierten Zertifikaten auf Ja.

    • Klicken Sie zum Ablehnen von selbstsignierten Zertifikaten auf Nein.

  12. Klicken Sie auf Testverbindung.
  13. Klicken Sie auf Hinzufügen.