Wenn Sie vRealize Automation völlig neu starten, z. B. nach einem Stromausfall, einem kontrollierten Herunterfahren oder einer Wiederherstellung, müssen Sie die Komponenten in einer bestimmten Reihenfolge starten.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass die in Ihrer Bereitstellung verwendeten Lastausgleichsdienste ausgeführt werden.

Prozedur

  1. Starten Sie die MS SQL-Datenbankmaschine. Wenn Sie eine eigenständige Legacy-PostgreSQL-Datenbank verwenden, starten Sie auch diese Maschine.
  2. (Optional) : Wenn Sie eine Bereitstellung ausführen, die Lastausgleichsdienste mit Integritätsprüfungen verwendet, deaktiveren Sie die Integritätsprüfung, bevor Sie die vRealize Automation-Appliance starten. Nur die Ping-Integritätsprüfung darf aktiviert sein.
  3. Starten Sie alle Instanzen der vRealize Automation-Appliance gleichzeitig und warten Sie etwa 15 Minuten auf den Start der Appliances. Stellen Sie sicher, dass die vRealize Automation-Appliance-Dienste aktiviert sind und ausgeführt werden.

    Wenn mehrere Knoten vorhanden sind und Sie nur einen Knoten starten, müssen Sie möglicherweise zusätzlich 35 Minuten warten. Die zusätzliche Wartezeit entfällt jedoch, sobald Sie den zweiten Knoten starten.

  4. Starten Sie den primären Webknoten und warten Sie, bis der Startvorgang abgeschlossen ist.
  5. (Optional) : Wenn Sie eine verteilte Bereitstellung ausführen, starten Sie alle sekundären Webknoten und warten Sie 5 Minuten.
  6. Starten Sie die primäre Manager Service-Maschine und warten Sie je nach Site-Konfiguration 2 bis 5 Minuten.
  7. (Optional) : Wenn Sie eine verteilte Bereitstellung ausführen, starten Sie sekundäre Manager Service-Maschinen und warten Sie 2 bis 5 Minuten.

    Starten Sie den Windows-Dienst nicht auf sekundären Maschinen und führen Sie ihn nicht aus, es sei denn, die Konfiguration ist für ein automatisches Manager Service-Failover vorgesehen.

  8. Starten Sie die Distributed Execution Manager-Orchestrator und -Workers sowie alle vRealize Automation-Proxy-Agents.

    Sie können diese Komponenten in beliebiger Reihenfolge starten und brauchen nicht zu warten, bis ein Startvorgang abgeschlossen ist, bevor Sie eine weitere Komponente starten.

  9. Wenn Sie die Integritätsprüfungen für die Lastausgleichsdienste deaktiviert haben, aktivieren Sie diese wieder.
  10. Vergewissern Sie sich, dass der Start erfolgreich war.
    1. Öffnen Sie in einem Webbrowser die URL für die Verwaltungsschnittstelle der vRealize Automation-Appliance.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Services.
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Aktualisieren, um den Fortschritt des Dienststarts zu überwachen.

Ergebnisse

Wenn alle Dienste als registriert aufgelistet sind, ist das System betriebsbereit.