Sie können Container verwenden, um zusätzliche Instrumente für die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen in vRealize Automation zuzugreifen.

Container für vRealize Automation ermöglicht vRealize Automation die Unterstützung von Containern. Sie können eine Anwendung bereitstellen, die aus Containern oder einer Kombination von Containern und VMs besteht.

Containeradministratoren können Container verwenden, um folgende Aufgaben durchzuführen:

  • Erstellung von auf Containern basierten Anwendungen in vRealize Automation-Blueprints.

  • Bereitstellen von Containerhosts aus dem vRealize Automation-Dienstkatalog.

  • Verwalten von Containerhosts in vRealize Automation.

  • Erstellen und Konfigurieren von Hosts.

  • Festlegen von Ressourcenquoten für Container.

  • Arbeiten mit Vorlagen, Images und Registrierungen.

  • Erstellen und Bearbeiten von Blueprints im vRealize Automation-Dienstkatalog.

  • Entwickeln von Vorlagen für mehrere Container.

Containerarchitekten können einem vRealize Automation-Blueprint Containerkomponenten hinzufügen.

Die integrierte Container-Anwendung verwendet die Docker-Remote-API zur Bereitstellung und Verwaltung von Containern. Dazu zählt das Abrufen von Informationen zu Containerinstanzen. Aus der Perspektive der Bereitstellung können Entwickler die Docker Compose-Funktion verwenden, um ihre Anwendung zu erstellen und über Container in vRealize Automation bereitzustellen. Da diese Anwendung bereit ist, von der Entwicklung zur Produktion hochgestuft zu werden, können Entwickler die Anwendung optimieren, um dynamische Netzwerke oder Mikrosegmentierungen einzubeziehen.

Cloud-Administratoren können die Containerhostinfrastruktur verwalten, um beispielsweise Kapazitätsquoten und Genehmigungs-Workflows zu steuern.