Wenn Ihre vRealize Automation-Bereitstellung nicht vertrauenswürdige Zertifikate verwendet, müssen Sie Ihren Client-Browser vor der Verwendung der Remote-Konsolen mit VMware Remote Console so konfigurieren, dass dem Zertifikat vertraut wird. Die erforderlichen Schritte richten sich nach dem jeweiligen Browser.

Wenn vRealize Automation mit einem vertrauenswürdigen SSL-Zertifikat für Ihre Umgebung konfiguriert ist, erfordert VMware Remote Console keine zusätzliche Konfiguration in Client-Browsern. Wenn ein vRealize Automation-Appliance-Zertifikat durch ein vertrauenswürdiges Zertifikat ersetzt wird, müssen die Informationen des Zertifikats für den Webbrowser-Client nicht aktualisiert werden.

Informationen zum Ersetzen des Zertifikats finden Sie im Thema zum Ersetzen eines vRealize Automation-Appliance-Zertifikats im Handbuch Systemverwaltung für vRealize Automation.

Remoteverbindungen mithilfe von VMware Remote Console für in vSphere bereitgestellte Maschinen werden durch vRealize Automation-Appliance-Zertifikate über eine Proxy-Konsole geschützt. VMware Remote Console erfordert die Unterstützung von WebSockets im Browser, und die Browser müssen dem vRealize Automation-Appliance-Zertifikat vertrauen. Das Zertifikat ist auf der Root-Ebene der virtuellen Appliance unter einer Adresse im Format https://vra-va.eng.mycompany.com/ abrufbar.

Informationen zu den Support-Anforderungen für Browser und vSphere finden Sie in der Übersicht über die Unterstützung von vRealize Automation.