Sie können einen Proxy-Endpoint erstellen und dessen Proxyeinstellungen einem vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint zuordnen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie einen vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint aktualisieren oder migrieren, der einen Proxymanager verwendet hat, wird ein neuer vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint erstellt, der eine Zuordnung zwischen dem vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint und einem neuen Proxy-Endpoint enthält.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  2. Wählen Sie Neu > Netzwerk und Sicherheit > Proxy aus.
  3. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen ein.
  4. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung ein.
  5. Geben Sie in das Textfeld Adresse die URL für den installierten Proxy-Agent ein.
  6. Geben Sie in das Textfeld Port die zu verwendende Portnummer für die Verbindung mit dem Proxy-Server sein.
  7. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort auf Administratorebene ein.
  8. (Optional) : Klicken Sie auf Eigenschaften und fügen Sie benutzerdefinierte Eigenschaften, Eigenschaftsgruppen oder Ihre eigenen Eigenschaftsdefinitionen für den Endpoint hinzu.
  9. Um die Proxyeinstellungen zu einem vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint zuzuordnen, klicken Sie auf Zuordnungen und wählen Sie einen oder mehrere Endpoints aus.

    Sie müssen mindestens über einen vCloud Air-, vCloud Director- oder Amazon-Endpoint verfügen, um eine Zuordnung zu erstellen.

    Sie können den Proxy-Endpoint mehreren Endpoints zuordnen.

  10. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

vRealize Automation erfasst Daten Ihres Endpoints und ermittelt Ihre Computing-Ressourcen.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die Computing-Ressourcen von Ihrem Endpoint zu einer Fabric-Gruppe hinzu. Siehe Erstellen einer Fabric-Gruppe.