Sie können die Image-Einstellung des Komponentenprofils konfigurieren, um Build-Informationen für vSphere-Maschinenkomponenten im Blueprint zu steuern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Nachdem Sie Wertsätze für das Komponentenprofil Image definiert haben, können Sie dem Komponentenprofil für eine vSphere-Maschinenkomponente in einem Blueprint einen oder mehrere Wertsätze hinzufügen. Benutzer können dann einen Image-Wertsatz auswählen, wenn sie ein Katalogelement anfordern.

Voraussetzungen

Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als Administrator mit Mandantenadministrator- und IaaS-Administrator-Zugriffsrechten an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Administration > Eigenschaftenwörterbuch > Komponentenprofile aus.

  2. Klicken Sie in der Spalte „Name“ auf Image.

    Es werden Informationen über die angegebene Image-Komponenteneigenschaft angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Wertsätze.
  4. Klicken Sie zum Definieren eines neuen Wertsatzes auf Neu und konfigurieren Sie dann die Image-Einstellungen.
    1. Geben Sie in das Feld Anzeigename einen Wert ein, um das ValueSet-Trennzeichen hinzuzufügen (zum Beispiel CloneA).
    2. Akzeptieren Sie den im Textfeld Name angezeigten Standardwert (zum Beispiel ValueSet.CloneA) oder geben Sie einen benutzerdefinierten Namen ein.
    3. Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung ein. Beispiel: Build-Einstellungen für Klon-Szenario A.
    4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Status die Option Aktiv oder Inaktiv aus.

      Wählen Sie Aktiv aus, damit der Wertsatz im Anforderungsformular für die Katalogbereitstellung sichtbar ist.

    5. Wählen Sie die Build-Aktion für diesen Wertsatz aus, zum Beispiel Klonen.

      Die verfügbaren Aktionen sind Erstellen, Klonen, Verknüpfter Klon und NetApp FlexClone.

    6. Wählen Sie Server oder Desktop als Blueprint-Typ aus.
    7. Wenn Sie als Aktion einen Klontyp angegeben haben, wählen Sie im Dropdown-Menü Klonen von eine Vorlage aus.
    8. (Optional) : Geben Sie den Pfad zu einer Anpassungsspezifikation für das Gastbetriebssystem ein.
    9. Wählen Sie einen Bereitstellungsworkflow aus dem Dropdown-Menü der verfügbaren Workflows aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Wenn Sie mit Ihren Einstellungen zufrieden sind, klicken Sie auf Fertig stellen.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie über die Registerkarte Profile einer vSphere-Maschinenkomponente einen oder mehrere Wertsätze zum Komponentenprofil Image hinzu. Siehe Konfigurieren eines Maschinen-Blueprints und vSphere-Maschinenkomponenteneinstellungen.