Wenn bei der Platzierung der Arbeitslast Probleme auftreten, verwenden Sie die Informationen zur Fehlerbehebung, um diese zu beheben.

Die vRealize Automation-Lösung ist erforderlich, damit die Platzierung der Arbeitslast ordnungsgemäß ausgeführt wird.

Die Platzierung der Arbeitslast basiert auf einzelnen Maschinen, und die Platzierung wird auf Maschinenebene durchgeführt. Wenn vRealize Automation und vRealize Operations Manager zusammen installiert sind, muss ebenfalls eine vRealize Automation-Lösung installiert werden.

Die Lösung, die das Management Pack und den Adapter enthält, identifiziert die Cluster, auf denen die Aktionen Container neu verteilen oder VM verschieben deaktiviert sind. Die Neuverteilung ist in dem benutzerdefinierten Datencenter deaktiviert, zu dem der Cluster gehört.

  • Für nicht verwaltete vRealize Automation-Cluster, die zu einem benutzerdefinierten Datencenter ohne verwaltete vRealize Automation-Cluster gehören, werden die Aktionen VM verschieben und Container neu verteilen aktiviert. Für verwaltete vRealize Automation-Cluster werden diese Aktionen deaktiviert.

  • In vRealize Operations Manager führt der vRealize Automation-Adapter dazu, dass VMs in Clustern, die Reservierungen zuordnen, nicht verschoben oder neu verteilt werden können.

ACHTUNG:

Die vRealize Automation-Lösung darf nur auf einer einzelnen vRealize Operations Manager-Instanz installiert werden.

Hochverfügbarkeit (High Availability, HA) ist aktiviert, muss jedoch deaktiviert werden

Wenn HA bei Ausfall von vRealize Operations Manager nicht aktiviert ist, schlägt die Zeitüberschreitung für die Platzierung der Arbeitslast zum Aufrufen von vRealize Operations Manager möglicherweise fehl.

vRealize Automation protokolliert Fehler. Um das Problem zu identifizieren, überprüfen Sie die Protokolle.

vSphere-Endpoints in vRealize Automation werden nicht überwacht

vRealize Operations Manager Überwacht die vSphere vCenter Server-Instanz nicht, die die Reservierungs-Cluster enthält.

Wenn vRealize Operations Manager die vRealize Automation-Kandidatenreservierungen für Cluster, Datenspeicher oder Datenspeicher-Cluster bei der Platzierung nicht erkennt, werden sie ignoriert. In der Platzierungsantwort kommuniziert vRealize Operations Manager an vRealize Automation, dass diese Elemente nicht erkannt wurden.

In der Folge zeigt vRealize Automation in den Platzierungsdetails der Anforderung ein Warnsymbol bei der Kandidatenreservierung an, um anzugeben, dass diese nicht erkannt wird.

Wenn Nichtübereinstimmungen auftreten, wird vRealize Automation am Anfang der Liste angezeigt

vRealize Automation und vRealize Operations Manager verwalten unterschiedliche Ansichten der Infrastruktur. Sie müssen beide jedoch dieselben vCenter Server-Instanzen in derselben Infrastruktur verwalten.

Muss Trennungen und Nichtübereinstimmungen identifizieren und Details anzeigen.

Was tun, wenn der vRealize Automation-Adapter inaktiv ist?

Die anfängliche Platzierung berücksichtigt immer die Liste der Zielkandidaten, die von vRealize Operations Manager empfangen werden, wie zum Beispiel, wenn ein Benutzer sofort nach der Installation einen Cluster hinzufügt.

Wenn die vRealize Automation-Lösung, die das Management Pack und den Adapter enthält, im vRealize Operations Manager nicht verfügbar ist, sind die Aktionen VM verschieben und Container neu verteilen verfügbar.