Um einen sicheren Zugriff auf das Apps-Portal der Benutzer und für das Starten von Web- und Desktop-Anwendungen bereitzustellen, konfigurieren Sie Zugriffsrichtlinien mit entsprechenden Regeln. Diese legen die Kriterien fest, die von den Benutzern für die Anmeldung am Apps-Portal und für die Verwendung ihrer Ressourcen erfüllt werden müssen.

Richtlinienregeln ordnen die anfordernde IP-Adresse den Netzwerkbereichen zu und weisen den Gerätetyp zu, mit dem sich die Benutzer anmelden können. Ferner definieren die Regeln die Authentifizierungsmethoden und die Anzahl der Stunden, in denen die Authentifizierung gültig ist.

Der Directories Management-Dienst enthält eine Standardrichtlinie, die den Zugriff auf den Dienst insgesamt steuert. Diese Richtlinie ermöglicht den Zugriff von allen Gerätetypen auf alle Netzwerkbereiche für einen Sitzungszeitraum von acht Stunden. Die Authentifizierung erfolgt über das Kennwort. Sie können die Standardrichtlinie bearbeiten.

Anmerkung:

Die Richtlinien steuern nicht die Dauer der Anwendungssitzung. Sie steuern, wie viel Zeit Benutzern zum Starten einer Anwendung zur Verfügung steht.