vRealize Orchestrator ist eine Automatisierungs- und Verwaltungs-Engine, die vRealize Automation für die Unterstützung von XaaS und weiteren Erweiterungsmöglichkeiten erweitert. Sie können den vRealize Orchestrator-Server konfigurieren und verwenden, der in der vRealize Automation-Appliance vorkonfiguriert ist, oder Sie können vRealize Orchestrator als externe Serverinstanz bereitstellen und diese externe Instanz vRealize Automation zuordnen.

Mit vRealize Orchestrator können Administratoren und Architekten mithilfe des Workflow-Designers komplexe Automatisierungsaufgabe entwickeln, und anschließend über vRealize Automation auf die Workflows zugreifen und diese ausführen.

vRealize Orchestrator kann mit vRealize Orchestrator-Plug-ins auf externe Technologien zugreifen und diese steuern.

Wenn vRealize Automation für die Verwendung von vRealize Orchestrator konfiguriert wird, können Orchestrator-Workflows im vRealize Orchestrator-Servicekatalog als Teil der XaaS-Blueprint-Verwaltung veröffentlicht werden.

Wenn Sie Orchestrator-Workflows ausführen möchten, um die Verwaltung von IaaS-Maschinen zu erweitern, müssen Sie vRealize Orchestrator als Endpoint konfigurieren.

Konfigurationsrechte

System- und Mandantenadministratoren können vRealize Automation für die Verwendung eines externen oder des eingebetteten vRealize Orchestrator-Servers konfigurieren.

Außerdem können Systemadministratoren festlegen, welche Workflow-Ordner den einzelnen Mandanten zur Verfügung stehen.

Mandantenadministratoren können die vRealize Orchestrator-Plug-ins als Endpoints konfigurieren.

Rolle

Mit vRealize Orchestrator verbundene Konfigurationsrechte

Systemadministratoren

  • Konfigurieren des vRealize Orchestrator-Servers für alle Mandanten.

  • Definieren des standardmäßigen vRealize Orchestrator-Workflow-Ordner für einen Mandanten.

Mandantenadministratoren

  • Konfigurieren des vRealize Orchestrator-Servers für ihren eigenen Mandanten.

  • Hinzufügen von vRealize Orchestrator-Plug-ins als Endpoints.