Sie können die Grenzwerte pro Agent für die gleichzeitige Bereitstellung, Datenerfassungsaktivitäten und die standardmäßigen Zeitüberschreitungsintervalle ändern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Verwenden Sie bei der Eingabe eines Zeitwerts für diese Variablen das Format hh:mm:ss (hh=Stunden, mm=Minuten und ss=Sekunden).

Voraussetzungen

Melden Sie sich als Administrator an dem Server an, der den IaaS Manager Service hostet. Für verteilte Installationen ist dies der Server, auf dem der Manager Service installiert wurde.

Prozedur

  1. Öffnen Sie die Datei ManagerService.exe.config in einem Editor. Diese Datei ist im Installationsverzeichnis von vRealize Automation Server gespeichert, in der Regel %SystemDrive%\Programme x86\VMware\vCAC\Server.
  2. Suchen Sie nach dem Abschnitt workflowTimeoutConfigurationSection.
  3. Aktualisieren Sie ggf. die folgenden Variablen.

    Parameter

    Beschreibung

    MaxOutstandingResourceIntensiveWorkItems

    Grenzwert für die gleichzeitige Bereitstellung (der Standardwert ist 8)

    CloneExecutionTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Ausführung der virtuellen Bereitstellung

    SetupOSExecutionTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Ausführung der virtuellen Bereitstellung

    CloneTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Klonbereitstellung bei der virtuellen Bereitstellung

    SetupOSTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für das Setup des Betriebssystems bei der virtuellen Bereitstellung

    CloudInitializeProvisioning

    Zeitüberschreitungsintervall für die Initialisierung der Cloud-Bereitstellung

    MaxOutstandingDataCollectionWorkItems

    Grenzwert für die gleichzeitige Datenerfassung

    InventoryTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Ausführung der Bestandslistendatenerfassung

    PerformanceTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Ausführung der Leistungsdatenerfassung

    StateTimeout

    Zeitüberschreitungsintervall für die Ausführung der Statusdatenerfassung

  4. Speichern und schließen Sie die Datei.
  5. Wählen Sie Start > Verwaltung > Dienste aus.
  6. Beenden Sie den vRealize Automation-Dienst und starten Sie ihn dann erneut.
  7. (Optional) : Wenn vRealize Automation im High Availability-Modus ausgeführt wird, müssen alle nach der Installation an der Datei ManagerService.exe.config vorgenommenen Änderungen auf dem primären Server und dem Failover-Server vorgenommen werden.