Sie erstellen eine benutzerdefinierte Eigenschaftsdefinition, die einen regulären Ausdruck auswertet, wenn Sie möchten, dass Nutzer des Servicekatalogs validierte Daten im Kataloganforderungsformular eingeben.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Hierdurch kann beispielsweise ein alphanumerisches Textfeld hinzugefügt werden, in dem der anfordernde Benutzer den Namen einer Anwendung oder Funktion eingibt, der auf fünf bis zehn Zeichen (ohne Sonderzeichen) begrenzt ist. Für dieses Szenario verwenden Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft eines regulären Ausdrucks, die in etwa wie folgt konfiguriert ist: ^[a-zA-Z0-9]{5,10}$.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über einen regulären Ausdruck verfügen, der die angegebenen Werte erwartungsgemäß validiert.

  • Melden Sie sich bei der vRealize Automation-Konsole als Mandantenadministrator oder Fabric-Administrator an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Administration > Eigenschaftenwörterbuch > Eigenschaftsdefinitionen aus.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Neu (Hinzufügen).
  3. Geben Sie die Optionen ein.

    Option

    Beschreibung

    Name

    Geben Sie unter Zugrundelegung einer standardmäßigen Namenskonvention einen Wert für den neuen Eigenschaftsnamen ein, beispielsweise my_grouping_prefix.my_property_name.

    Bezeichnung

    Der Bezeichnung liegt der Name zugrunde. Sie können die Bezeichnung in einen besser lesbaren Namen ändern.

    Sichtbarkeit

    Die benutzerdefinierten Eigenschaften der Aktion sind nur im aktuellen Mandanten verfügbar. Sie müssen sie konfigurieren, wenn Sie bei dem jeweiligen Mandanten angemeldet sind, um sie in einem anderen Mandanten zur Verfügung zu stellen.

    Beschreibung

    Beschreiben Sie den Zweck der Eigenschaftsdefinition und alle anderen hilfreichen Informationen über die Eigenschaft.

    Reihenfolge der Anzeige

    Die eingegebene Zahl bestimmt, wie der Eigenschaftsname im Anforderungsformular angezeigt wird. Es gelten die folgenden Reihenfolgeregeln:

    • Die Reihenfolge der Anzeige betrifft nur Eigenschaften, für die die Einstellungen Eingabeaufforderung oder In Anforderungsformular anzeigen konfiguriert sind.

    • Alle Eigenschaften mit einer Anzeigereihenfolge werden vor Eigenschaften ohne Reihenfolgen-Index angezeigt.

    • Eigenschaften mit einer Anzeigereihenfolge werden vom niedrigsten zum höchsten Reihenfolgen-Indexwert sortiert. Sie können auch negative Zahlen verwenden.

    • Alle Eigenschaften werden alphabetisch sortiert, wobei alle Eigenschaften mit Anzeigereihenfolge vor Eigenschaften ohne Anzeigereihenfolge angezeigt werden.

    • Wenn zwei Eigenschaften denselben Wert für die Reihenfolge der Anzeige aufweisen, werden sie alphabetisch sortiert.

    Datentyp

    Wählen Sie im Dropdown-Menü Zeichenfolge aus.

    Erforderlich

    Wählen Sie im Dropdown-Menü Nein aus.

    Anzeigen als

    Wählen Sie im Dropdown-Menü Textfeld aus.

    Benutzereingabe validieren

    Geben Sie den regulären Ausdruck ein.

  4. Geben Sie einen Wert im Textfeld für den Test ein, um zu überprüfen, ob der Ausdruck funktioniert.
  5. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die benutzerdefinierte Eigenschaftsdefinition wird der Liste hinzugefügt und kann nun einem Blueprint hinzugefügt werden.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft einem Blueprint für eine Maschine hinzu. Siehe Hinzufügen einer benutzerdefinierten Eigenschaft oder einer Eigenschaftsgruppe als Blueprint-Maschineneigenschaft.